05. Juli 2016 / 15:23 Uhr

Löhnhorst besiegt Aschwarden 5:3

Löhnhorst besiegt Aschwarden 5:3

Reiner Tienken
Löhnhorst besiegt Aschwarden 5:3 USER-BEITRAG
Löhnhorst besiegt Aschwarden 5:3 © imago
Anzeige

Torfestival zum Turnierstart

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Fußball-Sommercup des Cuxhavener Kreisligisten FC Hagen/Uthlede II wurde mit vielen Toren eingeläutet. Der SV Löhnhorst hatte im Kreisliga-Duell gegen den Aufsteiger SV Aschwarden mit 5:3 die Nase vorn. Der FC Hagen/Uthlede II entzauberte den TSV Meyenburg (1. Kreisklasse Osterholz) gleich mit 14:1.

SV Löhnhorst – SV Aschwarden 5:3 (2:1): Die rund 100 Zuschauer erlebten ein Duell auf Augenhöhe mit packenden Strafraumszenen und Jannik Dargel bereitete dem Kreisliga-Aufsteiger Probleme. Der Löhnhorster vollstreckte dreifach. Niklas Meißner und Daniel Cummerow hoben zudem die SVA-Abwehr aus den Angeln. Die Deich-Kicker zogen durch Hauke Arfmann (1:1) und Nico Köster (2:2) zweimal gleich. Nico Köster brachte die Rot-Schwarzen noch einmal auf 3:4 heran, ehe Jannik Dargel dem SV Aschwarden mit dem 5:3-Endstand den Wind aus den Segeln nahm. Der SV Löhnhorst verdiente sich den Erfolg vor allem deshalb, weil er mehrfach durch forcierte Flügelangriffe tiefe Löcher in die SVA-Hintermannschaft riss.

FC Hagen/Uthlede II – TSV Meyenburg 14:1 (8:0): Die Gäste hielten nur zehn Minuten lang dagegen. Die Platzherren präsentierten sich in bestechender Frühform. „Wir haben super gepresst“, lobte Trainer Björn Lüerssen das Engagement seiner Elf. Die Meyenburger resignierten bereits vor dem Abpfiff.

Fabian Theilmann steuerte einen Fünferpack zum Schützenfest bei. Tino Krasse wartete mit einem Viererpack, darunter ein lupenreiner Hattrick, auf. Jannis Lüerssen (zwei), Maximilian Sauer und Yannick Leinfels besorgten den Rest. Zudem unterlief dem Gast ein Eigentor. Das Reserveteam visierte zudem noch zweimal den Pfosten an. Der Ehrentreffer durch Kai Rosenberg resultierte aus einem eklatanten Abspielfehler des Kreisligisten.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt