08. Juni 2018 / 14:46 Uhr

Lok Engelsdorf empfängt Rotation Leipzig II zum letzten Heimspiel

Lok Engelsdorf empfängt Rotation Leipzig II zum letzten Heimspiel

Marco Weichert
Die Engelsdorfer müssen zum letzten Saison-Heimspiel gegen Rotation Leipzig II  ran.
Die Engelsdorfer müssen zum letzten Saison-Heimspiel gegen Rotation Leipzig II  ran. © Marco Weichert
Anzeige

Erst Rotation II, dann Zwenkau II: Engelsdorfer haben zum Saisonende beide Stadtliga-Mitaufsteiger vor der Brust.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Engelsdorf. Am morgigen Samstag bestreiten die Lok-Kicker ihr letztes Heimspiel der Stadtliga-Saison 17/18. Durch den Sieg vergangene Woche in Knautkleeberg, ist dem Aufsteiger Platz fünf definitiv nicht mehr zu nehmen. In Anbetracht der Verletztenmisere über die komplette Spielzeit hinweg und des allgemein recht dünnen Kaders, kann man mit der Leistung im Premierenjahr - nach dem Durchmarsch von der 1. Kreisklasse bis ins Leipziger Oberhaus - durchaus zufrieden sein.

Entscheidung im Meisterschaftskampf?


Während sich die SG LVB in Sachen Stadtmeistertitel durch den Sieg im letztwöchigen Spitzenspiel gegen Chemie II (2:0) eines Mitkonkurrenten entledigen konnte, haben die Goretzky-Mannen nun zwei Spieltage vor Saisonende eindeutig die besten Karten. Maximal vier Punkte müssen noch eingefahren werden auf dem Weg in die Landesklasse, was angesichts des Restprogramms - zu Hause gegen MoGoNo, am letzten Spieltag beim KSC - machbar erscheint. Verfolger TuS Leutzsch (zu Hause gegen Lindenau, beim LSV Südwest) ist dagegen zum Siegen verdammt und muss bei drei Zählern Rückstand auf Schrittmacherdienste aus Gohlis sowie Knautkleeberg hoffen.

In Sachen Abstieg sind derweil alle Würfel gefallen. Der SV Brehmer muss nach zwei Jahren, und gemeinsam mit dem bereits schon seit längerem feststehenden Tabellenletzten KSC 1864 Leipzig, den Gang in die Stadtklasse antreten.

JETZT Durchklicken: Bilder zum Hinspiel Rotation Leipzig 1950 II gegen Lok Engelsdorf (0:1)

Zur Galerie
Anzeige

Für die Engelsdorfer wird es in den vergangenen beiden Duellen darum gehen, im Fernduell um Rang vier mit dem SV Tapfer weiterhin dran zu bleiben. Die Schönefelder treten noch gegen die unbequeme Lipsia-Reserve an, am letzten Spieltag geht's auf den Lindenauer Charlottenhof. Wollen die Lok-Kicker noch vorbei, müssen aller Voraussicht nach sechs Punkte her. Bevor es kommende Woche im Zwenkauer Eichholz das letzte Mal in diesem Spieljahr um Zählbares gehen wird, läutet zunächst die zweite Mannschaft der SG Rotation Leipzig 1950 die "Aufsteiger-Wochen" zum Saisonende ein.

Mehr zur Stadtliga Leipzig

Der Dauerrivale von der Delitzscher Straße kreuzt - beinahe standesgemäß - das dritte Jahr in Folge kurz vor Saisonende in Engelsdorf auf. Die Bilanz der bisherigen fünf Duelle spricht mit 3 zu 2 knapp für die Lok-Kicker. Das Hinspiel auf dem Mini-Kunstrasen konnten die Lok-Kicker dank eines John-Kopfballtreffers mit 1:0 für sich entscheiden. An die letzte Niederlage kann man sich seitens des Gastgebers allerdings (leider) auch noch gut erinnern, war doch die 1:4-Pleite die einzige der kompletten Vorsaison.

Standesgemäß gehen die Lok-Kicker als Favorit ins Spiel gegen den Mitaufsteiger. Auch wenn die Gäste zuletzt vier Mal sieglos blieben und gar zwei Spiele in Folge verloren haben, weiß man nirgends besser als in Engelsdorf, wie unberechenbar die Elf von Dirk Scheffler ist. Eine disziplinierte Leistung wird mit Sicherheit von Nöten sein, will man dem Tabellen-13. alle drei Zähler abknöpfen. Fehlen werden mit Sascha Seidel (Urlaub) sowie Kapitän Marco Weichert (fünfte Gelbe) definitiv zwei Mann, Gordon Koenigs und Sven Brandwein kehren im Gegenzug zurück ins Team.

Mehr zum SV Lok Engelsdorf

Anpfiff an der Hans-Weigel-Straße ist auch zum letzten Heimspiel nochmal 14 Uhr, pünktliches Erscheinen wird dabei diesmal besonders empfohlen - mehr dazu morgen direkt vor Ort!​

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt