Niederlage zum Auftakt der neuen Runde der FairPlay-Liga Pool A: Mit 3:5 unterlag der 1. FC Lok Leipzig bei der SG Olympia Leipzig.  USER-BEITRAG Niederlage zum Auftakt der neuen Runde der FairPlay-Liga Pool A: Mit 3:5 unterlag der 1. FC Lok Leipzig bei der SG Olympia Leipzig.  © 1. FC Lok Leipzig Nachwuchs
Niederlage zum Auftakt der neuen Runde der FairPlay-Liga Pool A: Mit 3:5 unterlag der 1. FC Lok Leipzig bei der SG Olympia Leipzig. 

Lok U9 startet mit gutem Spiel – aber ohne Punkte!

Zwei Tore in zwei Minuten entscheiden das Spiel: Olympia siegt mit 5:3

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Die U9-Junioren des 1. FC Lok Leipzig starteten bei Olympia Leipzig in die neue Runde der FairPlay-Liga Pool A. Trotz eines spielerisch starken Auftritts unterlagen die Probstheidaer mit 5:3.

Eine gute Vorbereitung auf den Rückrundenstart hatte die U9 von Trainer Diermann hinter sich gebracht. Vier Testspiele wurde zum Teil sehr deutlich gewonnen, das Trainerteam war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Diesen positiven Trend und den Schwung wollte die Mannschaft in das erste Punktspiel mitnehmen. Der Spielplan sah zum Auftakt mit Olympia Leipzig sogleich einen der schweren Gegner vor. Lok zeigte sich in diesem Spiel in Halbzeit eins vom Start weg spielerisch als die Mannschaft mit den besseren Akzenten. Der Ball und damit die Kombinationen liefen flüssig. Doch die sich bietenden Chancen wurden nicht genutzt. Olympia agierte vorwiegend mit dem Schlagen langer Bälle, dem Versuch diese vorn festzumachen und in Torabschlüsse einfließen zu lassen.

Die kleine Loksche agierte komplett anders, setzte den, von den Trainern geforderten kontrollierten Spielaufbau mit Kombinationsspiel in die Spitze sehr gut um. Olympia erzielte dann vom Spielverlauf her etwas überraschend den 1:0-Führungstreffer. Ein Fehler beim Aufspielen zentral vor dem Lok-Tor wurde von den Olympioniken mit dem 2:0 bestraft, was das Spielergebnis nicht mit dem Spielverlauf korrespondieren ließ. Trotz dieses unglücklichen Verlaufs agierte die Mannschaft aus Probstheida unbeeindruckt weiter und erzielte den Anschlusstreffer noch vor der Pause.

In Halbzeit zwei sollte dann mit weiterem druckvollen Offensivspiel die Wende geschafft werden. Doch entwickeln sich Fußballspiele manchmal entgegen der Vorstellung von Spieler und Trainer sowie deren Einschätzungen und Vorstellungen. Zunächst hatte Lok tatsächlich direkt nach dem Wiederanstoß der Gastgeber eine Balleroberung und kam keine 10 Sekunden später zur Ausgleichschance. Der Ball verfehlte sein Ziel aber knapp. In den nächsten zwei Minuten führten zwei Defensivfehler zu zwei Treffern für Olympia und der 4:1 Führung der Gastgeber. Danach ein Spiegelbild der Halbzeit eins, Lok spielt flüssig Fußball, Olympia hält mit Kampf und langen Schlägen in die Spitze dagegen. Mitte der zweiten Halbzeit verkürzen die Blau-Gelben auf 4:2, drei Minuten vor dem Ende gelingt der Anschluss zum 4:3. Jetzt agiert die U9 des 1. FC Lok mit Volldampf, extrem offensiv und bindet sogar den eigenen Hüter im Mittelfeld ins Aufbauspiel ein - die geeignete Spielweise, um den Gegner möglichst auszuspielen und zum Torerfolg zu kommen. 

Aber eben auch verbunden mit einem sehr hohen Risiko. Leider ging heute diese Rechnung nicht auf und Olympia machte kurz vor dem Ende nach einem Ballverlust im Mittelfeld mit einem Konter den berühmten „Deckel“ drauf.

Trainer Diermann war trotz der Niederlage mit dem Auftreten seiner Mannschaft sehr zufrieden, lobte das gute Fußballspiel und die Moral sowie den Willen der Spieler, das Match noch zu drehen. Dass es am Ende nicht reichte, sei zwar schade, aber auch nicht tragisch. Mit der Art und Weise, wie die Mannschaft heute und in den letzten Testspielen Fußball gespielt habe, werden sicherlich schon bald wieder Spiele gewonnen!

Region/Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig I (F-Junioren) SG Olympia 1896 Leipzig SG Olympia 1896 Leipzig I (F-Junioren) F-Junioren Kreisoberliga Kreis Leipzig FairPlay-Liga (Pool-A) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige