Loks U11 gewinnt Bad Brambacher-Cup USER-BEITRAG Loks U11 gewinnt Bad Brambacher-Cup © CaGo
Loks U11 gewinnt Bad Brambacher-Cup

Loks U11 gewinnt Bad Brambacher-Cup

E1 des 1. FC Lok überzeugt beim Saisoneröffnungsturnier der SG Rotation Leipzig.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Endlich war es wieder soweit. Die neue U11 des 1. FC Lok Leipzig startete mit dem 5. Bad Brambacher Cup bei der SG Rotation Leipzig in die neue Saison. Gespielt wurde in zwei Viergruppen mit anschließender großer und kleiner Finalrunde. In der Vorrunde wurde man dem JFC Gera, Kickers 94 Markkleeberg U11 und der Zweiten von Rotation Leipzig zugelost. Ziel war es, den im Trainingslager erarbeiteten Schwerpunkt Passspiel bestmöglich umzusetzen und neue Erkenntnisse für die anstehende Saison in der Regionalkreisoberliga zu gewinnen. Loks U11 spielte dabei mit zwei Blöcken, um allen die gleiche Spielzeit zu ermöglichen. Das Auftaktspiel gegen den Ligakonkurrenten Kickers aus Markkleeberg ging 0:0 aus. Leider konnte man keine der zahlreich herausgespielten Möglichkeiten in Tore ummünzen. Ein Kompliment geht hierbei auch an den gegnerischen Torhüter, welcher sich stark präsentierte. Zudem machte der hohe Rasen der jungen Loksche zu schaffen. Ein Umstand, mit dem sich aber alle Teams auseinandersetzten mussten.

In den weiteren Gruppenspielen nahm die Mannschaft von Trainer Marcel Zoch dann Fahrt auf. Beide Gegner wurden mit 6:0 geschlagen. Somit zog man verdient als Gruppenerster in die große Finalrunde ein. In dieser kam es sofort zum Wiedersehen mit den Kickers. Leider unterlag man mit 1:2, weil der körperlich robuste Gegner kleine Fehler unserer Mannschaft ausnutzte. Dennoch verlor man den angestrebten Turniersieg nicht aus den Augen und motivierte sich für die kommenden zwei Partien. Markkleeberg patzte in der folgenden Partie und somit konnte man mit zwei hohen Siegen aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz auf den 1.Platz dampfen. Das Trainergespann um Marcel Zoch zeigte sich zufrieden, da das Passspiel mit zunehmender Turnierdauer immer ansehnlicher und besser umgesetzt wurde. Mit 25:4 Toren und dem ersten Turniersieg wurde außerdem genug Selbstvertrauen für die anstehenden Begegnungen getankt. Am kommenden Sonntag geht es zum Leistungsvergleich nach Magdeburg, die Generalprobe für das Auftaktspiel in der Regionalkreisoberliga. Phillip Heimburger

Region/Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig E-Junioren Kreisoberliga Kreis Nordsachsen Regionalkreisoberliga 1. FC Lokomotive Leipzig (E-Junioren) SG Rotation Leipzig 1950 Kickers 94 Markkleeberg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige