Drei wichtige Zähler holten die C-Junioren des 1. FC Lok Leipzig beim 2:0-Erfolg gegen den Chemnitzer FC II. USER-BEITRAG Drei wichtige Zähler holten die C-Junioren des 1. FC Lok Leipzig beim 2:0-Erfolg gegen den Chemnitzer FC II. © 1. FC Lok Leipzig Nachwuchs
Drei wichtige Zähler holten die C-Junioren des 1. FC Lok Leipzig beim 2:0-Erfolg gegen den Chemnitzer FC II.

Loks U15 gewinnt nächstes „Sechs-Punkte-Spiel“

C1-Junioren des 1. FC Lok gewinnen mit 2:0 beim Tabellenzweiten Chemnitzer FC (U14)

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Chemnitz. Auch im zweiten „Sechspunktespiel“ hintereinander gelang den C1-Junioren des 1. FC Lok Leipzig ein Sieg. Die U14 des CFC wurde 2:0 besiegt und die Blau-Gelben liegen mit zwei Spielen weniger drei Punkte hinter dem CFC auf Platz drei. Das Hinspiel konnten die Leipziger souverän mit 2:0 gewinnen. Doch das Trainerteam wußte, dass man den CFC deutlich stärker erwarten mußte und ging gut vorbereitet in die Begegnung. Vor allem mit gutem Kurzpassspiel, aggressiv, aber nicht unfair und die Chancen konsequent nutzend, wollte man in Chemnitz zum Erfolg kommen. Dies gelang in der ersten Halbzeit nur zum Teil.Man hielt gut dagegen und ließ keine einzige Chance zu. Vorn fehlte allerdings der letzter Wille bzw. die Durchschlagskraft.

Zwei gute Möglichkeiten ergaben sich mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Insgesamt ging das 0:0 zur Halbzeit aus Sicht der Leipziger Trainer in Ordnung. In der Pause gab man den Spielern mit auf den Weg, dass sie in Ruhe weiterspielen und geduldig bleiben sollen. Die Geduld wurde auf keine lange Probe gestellt, denn schon in der 40. Minute erlief der Leipziger Stürmer einen Schnittstellenpass aus dem Halbfeld, umspielte den Torwart und schob zum 0:1 ein. Auch in der zweiten Halbzeit bewies die Partie ein gutes spielerisches Niveau. Chemnitz erhöhte in den letzte 15 Minuten den Druck und forderte die Leipziger Abweht enorm. Und die war auch mit der Fortune im Bunde als die Himmelblauen zwei Riesenchancen nicht nutzten: aus fünf Metern traf deren freigespielter Stürmer den Ball nicht und ein ebenfalls frei zum Kopfball kommender Chemnitzer konnte den Ball nicht platziert auf das Tor bringen.

Einer den wenigen Entlastungsangriffe brachte dann die Entscheidung. Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie sah der Leipziger Spieler, dass der Torhüter zu weit draußen stand und zog aus 30 Metern ab. Der Ball landete mit Beginn der Nachspielzeit im rechten oberen Torkreuz zum 0:2.

Als Fazit bleibt stehen, dass man nun zwei wichtige Spiele nicht unverdient gewonnen habe, so Co-Trainer Wulf. Man werde nun daran arbeiten, dass man weiter sicher stehe und Ballgewinne konsequent ausspielen werde. Nun gelte es, den Lauf zu nutzen und weiter in der Tabelle oben stehen zu bleiben.

Region/Leipzig Chemnitzer FC Chemnitzer FC 2 (C-Junioren) 1. FC Lokomotive Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig (C-Junioren) Chemnitzer FC 2-1. FC Lokomotive Leipzig (09/04/2017 12:30) C-Junioren Landesliga Sachsen ugccontent

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige