Probstheidaer F1 mit respektablem Auftritt in Berlin (Nachwuchs 1. FC Lok) USER-BEITRAG Probstheidaer F1 mit respektablem Auftritt beim Turnier des 1. FC Union Berlin. © Nachwuchs 1. FC Lok
Probstheidaer F1 mit respektablem Auftritt in Berlin (Nachwuchs 1. FC Lok)

Loks U9 spielt Turnier bei Union Berlin

Bei den „Eisernen“ zu Gast - Probstheidaer F1 mit respektablem Auftritt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Berlin. Für fast alle Spieler war der Ausflug zum Leistungsvergleich zu Union Berlin etwas Besonderes. Spielte doch die aktuelle U9 aus Probstheida erstmalig in dieser Saison an der „Alten Försterei“. Nur wenige Spieler der Mannschaft konnten bisher derartige Erfahrungen sammeln. Es ist ein Unterschied, ob ich routiniert auf dem heimischen Gelände des Bruno-Plache-Stadion trainiere und spiele oder einen Leistungsvergleich bestreite, der auf einem fremden Gelände stattfindet, welches ich bisher nur aus dem Fernsehen kenne. Und zudem in dieser riesengroßen Stadt Berlin.
„Genau diese Erfahrungen sollen die Jungs sammeln. Solche Leistungsvergleiche sollten unser tägliches Brot und damit zur Routine werden. Die Spieler sollen ihre Nervosität vor solchen Lokationen ablegen, um auch bei solchen Events unaufgeregt ihr Leistungsvermögen zeigen zu können. Deshalb sind wir auch sehr glücklich, Teil dieser Veranstaltung zu sein und bedanken uns bei den Gastgebern für die Einladung und die Möglichkeit, unseren jungen Spielern diese Erfahrungen zu ermöglichen!“, schätzte Paul Diermann im Vorfeld des Turniers die Situation ein.

Es war für die Spieler sehr ungewöhnlich, sich direkt auf dem Nebenplatz des B-Junioren Bundesligaspiel Union Berlin – VfL Wolfsburg zu erwärmen und sich nur daauf zu konzentrieren. Bundesligafussball fasziniert eben.
Die Nervosität über das Neue verbunden mit dem vielen Trubel neben dem Feld, das für die Spieler neue „Berliner-System“ mit 6 Feldspieler und einem Torwart, ein für unsere Verhältnisse sehr kurzes Spielfeld – all das war im ersten Turnierspiel in dieser Kombination zu viel Belastung für die Spieler. Ungewohnte spielerische Schwächen gepaart mit mangelndem Selbstvertrauen führten zu einer verdienten 1:4-Niederlage gegen Soccer for Kids Dresden. Sehr klare und deutliche Worte richtete Trainer Diermann nach diesem Match an die Spieler. Sie führten zu einem merklichen Ruck im Team. So wollten die Spieler dann doch nicht noch einmal auftreten.

Lok-Nachwuchs war beim Turnier des 1. FC Union Berlin zu Gast.

Mit einer deutlichen Steigerung gegen die U8 von Union Berlin konnte die Loksche die ersten vier Tore erzielen und drei Punkte mitnehmen. Einmal unter Dampf gesetzt, wurde dann der FC Deetz mit 4:2 abgehängt und die Punkte vier, fünf und sechs eingesammelt. Unglücklich verloren die Blau-Gelben dann mit 2:3 gegen Unions U9, um dann mit 4:2 Viktoria Berlins U9 II zu schlagen. Punkt sieben bis neun wurde so von der Lok aufgeladen.

Gegen Siemensstadt gelang das 1:0-Führungstor. Dann rettete die Latte den Gegner vor dem 2:0. Im weiteren Verlauf des Spieles ließen sich die Lok-Spieler von der emotionalen und aggressiven Spielweise des Gegners beeindrucken. Es sei dabei ausdrücklich gesagt, dass der Gegner zu keinem Zeitpunkt unfair war. Aber die leidenschaftlich vorgetragene, einfach strukturierte Spielweise des Kontrahenten führte zu einer 4:1-Niederlage.

Im letzten Spiel gegen den BFC Dynamo verlor die F1 des 1. FC Lok nach gutem Spiel 3:0 und hatte dabei selbst gute Gelegenheiten ebenso Tore zu erzielen. Leider nutzten die Spieler die sich bietenden Gelegenheiten nicht.

Abgesehen vom ersten Turnierspiel attestierte Trainer Diermann der Mannschaft gute Spiele und freute sich über je ca. 70 Minuten Nettospielzeit für jeden seiner Spieler auf sehr gutem Niveau. Dies fördere die Entwicklung der Spieler mehr als sehr deutliche Siege auf Kreisebene und eröffnet den Trainer wichtige Hinweise über den Ausbildungsstand und die individuelle Entwicklung der einzelnen Spieler. Insbesondere lobten beide Trainer die körperliche Verfassung über die gesamte Spielzeit, da 70 zu spielende Turnierminuten auf diesem Niveau für einen Spieler in dieser Altersklasse eine große Herausforderung sind, die von allen mit Bravur gemeistert wurde.

Die komplette Ergebnisübersicht des Turniers gibt es HIER!

Region/Leipzig 1. FC Lokomotive Leipzig 1.FC Union Berlin 1. FC Lokomotive Leipzig I (F-Junioren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige