08. Dezember 2018 / 18:41 Uhr

Lucas Will und Krenar Svirca feiern Regionalliga-Debüt beim VfB Lübeck

Lucas Will und Krenar Svirca feiern Regionalliga-Debüt beim VfB Lübeck

Volker A. Giering
Krenar Svirca (l.) und Lucas Will.
Krenar Svirca (l.) und Lucas Will. © Agentur 54°
Anzeige

Lob von Kapitän Daniel Halke:  „Die Jungs haben es sich im Training einfach verdient, ihre ersten Minuten in der Regionalliga zu bekommen."

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es lief die 65. Minute im Auswärtsspiel beim Aufsteiger und Tabellenvorletzten Lupo-Martini Wolfsburg, als Rolf Landerl, Chefcoach des VfB Lübeck, den 19-jährigen Lucas Will zu sich holte und ihn für Nico Löffler einwechselte. Damit feierte das Sturmtalent sein Debüt in der Regionalliga Nord, nachdem er zuvor schon viermal im Ligakader stand.

Nach dem Schlusspfiff strahlte der U23-Spieler über das ganze Gesicht. „Es fühlt sich gut an. Am Anfang war ich schon aufgeregt, dann aber auch mal auf dem Platz stehen zu dürfen, war schon ein gutes Gefühl“, sagte Will zum LN-Sportbuzzer. Normalerweise spielt er in der zweiten Mannschaft in der Oberliga Schleswig-Holstein (sechs Tore in 16 Spielen). „Ich hatte eigentlich nicht mit einem Einsatz gerechnet und habe es deswegen auch erst erfahren, als mein Trikot hochgehalten wurde.“

Als Schiedsrichter Fabian Porsch die Partie vor offiziell 150 Zuschauern abpfiff, feierte Will den klaren 3:0-Auswärtssieg gemeinsam mit seinen Mitspielern und den mitgereisten VfB-Fans. Als seine nächsten persönlichen Ziele nannte er: „Ich will in der Truppe erstmal Fuß fassen und weiter an mir arbeiten.“

Aber nicht nur Will feierte sein Debüt in der vierten Liga, sondern mit Krenar Svirca ein weiterer Kicker aus der Lübecker U23-Elf. Der erst 19-jährige Verteidiger kam fünf Minuten vor Schluss für Yannick Deichmann. Die gute Arbeit von Nachwuchstrainer Serkan Rinal trägt Früchte. Ein Lob gab es für beide Talente von VfB-Kapitän Daniel Halke. „Die Jungs haben es sich im Training einfach verdient, ihre ersten Minuten in der Regionalliga zu bekommen. Ich hoffe, sie bleiben dran und geben weiter Gas“, sagte der Routinier.

Svirca selbst sagte zu seinem Debüt gegenüber dem Sportbuzzer: "Ich bin froh, mein Debüt gegeben zu haben. Ich habe es erst erfahren, als mein Trikot hochgehalten wurde. Ich will mich mit Hilfe des Trainings weiterhin verbessern, um mich für weitere Aufgaben zu empfehlen."

VfB Lübeck: Diese Probespieler überzeugten Landerl nicht

In dieser Woche war Marcel Appiah, 31-Jähriger Verteidiger (zuletzt VfL Osnabrück), Trainingsgast an der Lohmühle. Über eine Verpflichtung wurde noch keine Entscheidung getroffen. Er ist jedoch längst nicht der erste Probespieler beim VfB seit dem Amtsantritt von Coach Rolf Landerl. Während einige verpflichtet wurden, wie Gary Noel, Stefan Thelen oder Tim Queckenstedt, konnten andere weniger überzeugen...  Zur Galerie
In dieser Woche war Marcel Appiah, 31-Jähriger Verteidiger (zuletzt VfL Osnabrück), Trainingsgast an der Lohmühle. Über eine Verpflichtung wurde noch keine Entscheidung getroffen. Er ist jedoch längst nicht der erste Probespieler beim VfB seit dem Amtsantritt von Coach Rolf Landerl. Während einige verpflichtet wurden, wie Gary Noel, Stefan Thelen oder Tim Queckenstedt, konnten andere weniger überzeugen...  ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt