11. November 2018 / 19:46 Uhr

Lüdersfelder erkämpfen ein Remis gegen den TuS Niedernwöhren

Lüdersfelder erkämpfen ein Remis gegen den TuS Niedernwöhren

Claus-Dieter Luchs
Jens Fahlbusch (links) und der TuS Lüdersfeld erkämfen sich in Niedernwöhren einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg.
Jens Fahlbusch (links) und der TuS Lüdersfeld erkämfen sich in Niedernwöhren einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg. © uk
Anzeige

Kreisliga kompakt: In der Fußball-Kreisliga hat sich der SC Auetal im Verfolgerduell in Sachsenhagen durchgesetzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

SV Victoria Sachsenhagen – SC Auetal 1:2.

Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Tim Hensel den Gastgeber in einer temporeichen Begegnung mit 1:0 in Führung (34.). Der im ersten Spielabschnitt tonangebende Gast kam durch Ercan Adsiz, der aus dem Gewühl im Strafraum heraus erfolgreich war (38.), zum 1:1-Ausgleich. Nach einem Pass von Sebastian Wagner musste Samer Mahmo in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nur noch den Fuß hinhalten, um den Ball zum 2:1-für die Gäste ins leere Tor zu schieben. Nach dem Seitenwechsel spielte der SV druckvoller auf, zu zählbaren Erfolgen kam er jedoch nicht mehr. Pech hatten die Gastgeber in der 72. Minute, als Tim Hensel nur die Latte des Auetaler Gehäuses traf.

TSV Hagenburg – TSV Algesdorf II 2:0.

Gleich serienweise vergab der Gastgeber in einer einseitigen Begegnung selbst die besten Tormöglichkeiten. Latte, Pfosten und ein überragender Algesdorfer Torwart Lasse-Boy Birkhof verhinderten einen Treffer des Tabellenzweiten. Nach torloser erster Halbzeit fiel erst in der 69. Minute durch Dustin Jung, der nach einer Flanke aus kurzer Entfernung volley und unhaltbar einnetzte, der Treffer zum 1:0. Mit einem noch abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze war erneut Jung zum 2:0-Endstand erfolgreich (88.).

FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen – SV Obernkirchen 0:1.

In einer hektischen und zerfahrenen Begegnung knüpfte die FSG nicht an die starken Leistungen der vergangenen Wochen an. Eine Halbzeit lang neutralisierte sich beide Teams im Mittelfeld, Torraumszenen blieben Mangelware. Nach dem Seitenwechsel übernahm der Gast die Initiative und wurde zur überlegenen Mannschaft. In der 75. Minute segelte ein Freistoß von Nazar Adsiz aus 35 Metern von der Außenlinie über Torwart Dennis Treichel hinweg ins lange Eck zum Tor des Tages ins Netz.

SV Engern – TuS Germania Apelern 4:3.

Nach einem krassen Abwehrfehler brachte Guiliano Maione den Gast mit einem unhaltbaren Schuss aus kurzer Entfernung mit 1:0 in Führung (4.). Mit einem Freistoßhammer unter die Latte baute Florim Mustafa die Apelener Führung auf 2:0 aus (23.). Nach einem Pass von Timo Zenker schoss Benedikt Eckel dass Leder zum 1:2-Anschlusstreffer über die Linie (30.). Per Kopfball nach einer Ecke war Timo Zenker zum 2:2-Ausgleich erfolgreich (35.). Denis Stapel brachte den SVE nach einem Zuspiel von Zenker mit 3:2 in Führung (38.). Doppeltes Pech hatte der Gastgeber, als sowohl Benedikt Eckel (39.) und Zenker (40.) nur die Latte des Apelener Gehäuses trafen. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel nutzte Ylli Syla einen Fehler in der Engeraner Abwehr zum 3:3-Ausgleich. Mit einem Freistoß, der vom Innenpfosten ins Tor sprang, erzielte Ivo Kirasic Engeraner Siegtreffer (59.).

TSV Steinbergen – TSV Krankenhagen 3:2.

Eine Stunde lang bestimmte der Gast aus Krankenhagen klar die Begegnung und ging durch Sebastian Schmidt (18. und 58.) verdient mit 2:0 in Führung. Ein Doppelschlag gab dem Spiel die entscheidende Wende. Per Kopfball nach einer Ecke verkürzte Simon Strottmann (66.) auf 1:2. Nur zwei Minuten später war Tim Radtke nach einem Zuspiel von Maximilian Bartels zum 2:2-Ausgleich erfolgreich. Der Gastgeber gestaltete die Begegnung nach dem Doppelschlag ausgeglichen. In der 75. Minute musste Alexander Pfohl nach einem Pass von Radtke nur noch den Fuß hinhalten, um das Leder aus kurzer Entfernung zum glücklichen 3:2-Heimsieg über die Linie zu schieben.

MTV Rehren A.R. – SV Victoria Lauenau 5:2.

Ein Dreifachschlag sorgte in einer bis dahin ausgeglichen Begegnung für die Vorentscheidung zugunsten des Gastgebers. Mit einem Schuss aus zentraler Position brachte Marlon Jahn den MTV mit 1:0 in Führung (37.). Nur eine Minute später erhöhte Jahn mit einem Schuss aus spitzem Winkel auf 2:0. Wiederum nur zwei Minuten später war Julian Meyer zum 3:0 erfolgreich. Hendrik Dargel (44.) erzielte den Treffer zum 1:3-Pausenstand (44.). Nach dem Seitenwechsel sorgten Maurice Bruns (47.) und Malte Grittner (55.) mit den Treffern zum 5:1 für die endgültige Entscheidung zugunsten des MTV. Hendrik Dargel verkürzte zwei Minuten vor dem Abpfiff nur noch zum 5:2-Endstand verkürzen.

TuS Niedernwöhren – TuS Lüdersfeld 1:1.

Matthias Hartmann (15.) brachte den in der ersten Halbzeit stark aufspielenden Gast nach einer Flanke per Kopfball verdient mit 1:0 in Führung. Pech hatte der Gastgeber in der 30. Minute, als ein Kopfball von Tobias Hellmanns nur den Pfosten des Lüdersfelder Gehäuses traf. Nach dem Seitenwechsel wurde die Niedernwöhrener Elf zur spielbestimmenden Mannschaft. Nach einem Foul von Dustin Schönen an Daniel Engwer verwandelte der gefoulte Spieler den fälligen Strafstoß zum 1:1 (60.). Der Gast, der im zweiten Spielabschnitt nur noch sporadisch in der Niedernwöhrener Hälfte auftauchte, erkämpfte sich mit viel Einsatz und Kampf eine glückliche Punkteteilung.

TSV Eintracht Exten – FC Hevesen 0:2.

In einer ausgeglichenen Begegnung, in welcher sich beide Teams einige gute Tormöglichkeiten erspielen konnten, lag der stark ersatzgeschwächte Gastgeber durch Dennis Kleiber (20.) zur Pause mit 0:1 zurück. Erst nach dem 2:0 durch Marvin Geissler (65.) erhöhte der TSV den Druck auf das Heveser Tor, zählbare Erfolge gab es nicht mehr.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt