09. September 2018 / 09:31 Uhr

Nach Horror-Unfall: England-Star Luke Shaw sendet Botschaft an Fans

Nach Horror-Unfall: England-Star Luke Shaw sendet Botschaft an Fans

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Englands Luke Shaw wird im Nations-League-Spiel gegen Spanien vom Platz getragen.
Englands Luke Shaw wird im Nations-League-Spiel gegen Spanien vom Platz getragen. © imago/Focus Images
Anzeige

Luke Shaw scheint nach seinem schweren Sturz im Spiel gegen Spanien auf dem Weg der Besserung. Der englische Nationalspieler meldet sich bei Twitter zu Wort. Auch Trainer Gareth Southgate äußert sich.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der englische Nationalspieler Luke Shaw hat sich nach seinem Horrorunfall im Nations-League-Spiel gegen Spanien an seine Fans gewandt und eine erste Entwarnung hinsichtlich seines Gesundheitszustandes gegeben. „Danke für all die Liebe und die Unterstützung. Mir geht es gut und ich bin in den besten Händen. Ich bin ein Kämpfer und werde bald zurückkehren“, teilte der 23-Jährige noch in der Nacht zu Sonntag bei Twitter mit.

Der Außenverteidiger von Manchester United war zuvor beim 1:2 gegen die Spanier bei einer Kollision mit Dani Carvajal offenbar ausgeknockt worden. Bis zu zehn Ärzte und Helfer kümmerten sich während der über sechs Minuten langen Behandlung auf dem Feld um den Abwehrspieler. Schließlich wurde Shaw auf einer Trage und mit Atemmaske in die Kabine gebracht.

Mehr zu Luke Shaw

„Der Sturz sah schrecklich aus“, sagte Englands Nationaltrainer Gareth Southgate. Auch der Coach konnte nach dem Spiel allerdings schon wieder Positives vermelden. „Luke sitzt in der Kabine und spricht. Er scheint sich zu erholen. Das ist ein gutes Zeichen. Die Ärzte werden ihn aber weiter beobachten. Es werden weitere Tests erfolgen.“ Danach sei auch eine endgültige Diagnose zu erwarten.

Shaw mit dicker Krankenakte

Shaw hatte sich zuletzt bei United in die Startelf gespielt, nachdem er immer wieder von Verletzungen geplagt worden war. Im September 2015 hatte er sich in der Champions League gegen den PSV Eindhoven nach einem schweren Foul einen doppelten Beinbruch zugezogen und war elf Monate ausgefallen. Jüngst hatte er erklärt, dass ihm damals fast das Bein habe amputiert werden müssen. Gegen Spanien feierte er zu seinem Ausscheiden ein starkes Nationalmannschafts-Comeback und bereitete Englands Führung durch Marcus Rashford vor.

15 ehemalige England-Stars und was aus ihnen geworden ist

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt