10. Oktober 2017 / 17:51 Uhr

Lupo/Martini: Kein Zeitdruck in der Trainerfrage

Lupo/Martini: Kein Zeitdruck in der Trainerfrage

Dieter Kracht
Wieder im Training: Coach Buonocore und Lupo II.
Bleibt erst einmal Lupo-Trainer: Giampiero Buonocore. © Sebastian Bisch
Anzeige

Aufatmen beim Fußball-Oberligisten Lupo/Martini Wolfsburg! Im ersten Spiel nach der Trennung von Coach Detlev Dammeier hatte das Team unter der Verantwortung von Interimstrainer Giampiero Buonocore einen überzeugenden 2:0-Heimerfolg gegen Arminia Hannover eingefahren. „Durch diesen Sieg haben wir keinen Zeitdruck, die Trainerfrage kurzfristig zu entscheiden“, sagt Francisco Coppi, Sportlicher Leiter und Ex-Coach des Oberligisten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nachdem der Regionalliga-Absteiger unter Dammeier in der fünften Spielkasse weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben war, hatten sich der Klub und der Ex-Profi nach nur gut drei Monaten getrennt. Gespräche mit einem möglichen Dammeier-Nachfolger gibt es laut Coppi aktuell nicht. „Wir können nach dem Arminen-Spiel erst einmal in Ruhe durchpusten – Eile in der Entscheidung, wer künftig verantwortlich ist, haben wir nicht“, betont Coppi. „Giampiero Buonocore wird auch in dieser Woche das Training leiten und beim nächsten Spiel als Verantwortlicher auf der Bank sitzen“, hat sich der Sportliche Leiter bereits festgelegt. Dann gastieren die Wolfsburger am Sonntag (16.15 Uhr) beim Aufsteiger Atlas Delmenhorst, der zuletzt mit dem 1:1-Unentschieden einen Punkt beim MTV Gifhorn entführt hatte.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt