Auf Marko Marin kommen in Griechenland schwierige Zeiten zu. Auf Marko Marin kommen in Griechenland schwierige Zeiten zu. © imago/ANE Edition
Auf Marko Marin kommen in Griechenland schwierige Zeiten zu.

Piräus-Boss wirft alle Profis raus! Das sagt Olympiakos-Star Marin

Unglaubliche Aktion bei Olympiakos Piräus: Der Boss des griechischen Erstligisten hat alle Profis beurlaubt und zu einer hohen Geldstrafe verdonnert. Ex-Nationalspieler und Olympiakos-Spieler Marko Marin äußert sich.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mega-Zoff bei Olympiakos Piräus! Der Besitzer des griechischen Traditionsklubs hat die gesamte Mannschaft aus Wut über die Unentschieden gegen APO Levadiakos und den Erzivalen Panathinaikos Athen beurlaubt und dem Team eine Geldstrafe von 400 000 Euro aufgebrummt. "Die Fans und ich haben euch lange toleriert. Viele von euch sollten gleich in den Urlaub gehen", zitierte die griechische Sportpresse Klubchef Evangelos Marinakis am Dienstag.

Die 400 000 Euro sollen innerhalb des Vereins in Mannschaften anderer Sportarten investiert werden. Für Piräus spielt auch der frühere deutsche Nationalspieler Marko Marin, der im August 2016 vom FC Chelsea zu Piräus wechselte. "Der Präsident hat absolut Recht", sagte Marin der Sport Bild. "Olympiakos muss in Griechenland jedes Jahr Meister werden. Und was wir in den vergangenen zwei, drei Monaten gezeigt haben, war viel zu wenig und eines Meisters nicht würdig."

Mehr zum griechischen Fußball

Der 29-Jährige sprach von "super Bedingungen. Dann darf man so nicht auftreten. Ich vermisse die Siegermentalität und den Willen von Allen, alles zu geben! Und das darf nicht sein." Marinakis will in den noch ausstehenden vier Ligaspielen vornehmlich auf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs setzen. Aus dem bisherigen Kader sollen nur einige Profis doch noch eine Bewährungschance erhalten. Auch Marin?

"Wir müssen jetzt abwarten, was genau passiert und wie es weitergeht", meinte Marin bei SPORT 1 und ergänzte: "Ich mag diesen Verein und habe letztes Jahr mit den Fans zusammen den Meistertitel gefeiert." Olympiakos gehöre "an die Spitze und auch, wenn wir im Moment eine Krise haben, wird sich der Verein ob mit mir oder ohne mich wieder schnell da oben wiederfinden".

Marinakis kündigte derweil an, die Mannschaft "von Grund auf neu aufbauen" zu wollen. Viele der aktuellen Spieler sollen den Verein im Sommer verlassen. Als einer der Kandidaten für einen Abgang gilt dabei auch Marin. Das Team aus der griechischen Hafenstadt liegt vier Spiele vor Saisonende auf dem dritten Platz, der nicht für eine Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation reichen würde.

Am Dienstagabend trat als erster der spanische Trainer Oscar Garcia zurück. Er habe im Einvernehmen mit dem Verein beschlossen, Olympiakos die Möglichkeit zu geben „in Ruhe die neue Saison vorzubereiten“, erklärte Garcia auf der Homepage von Olympiakos.

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Fußball International Olympiacos CF Piräus (Herren) Olympiacos CF Piräus

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige