06. November 2018 / 15:04 Uhr

Marlower Fußballerinnen auswärts erfolgreich

Marlower Fußballerinnen auswärts erfolgreich

Rainer Müller
Wolfgang Müller, Trainer der Fußballerinnen der BSG ScanHaus Marlow.
Wolfgang Müller, Trainer der Fußballerinnen der BSG ScanHaus Marlow. © Rainer Müller
Anzeige

BSG-Frauen gewinnen in Gelbensande mit 3:1. Gastteam tut sich lange Zeit schwer.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Letztlich zählen nur die drei Punkte“, versuchte Wolfgang Müller, Trainer der Fußballerinnen der BSG ScanHaus Marlow, die Auswärtspartie in der Kreisliga Warnow beim SV Gelbensander Grashopper schnell abzuhaken. Die favorisierten Marlowerinnen hatten sich lange Zeit schwer getan und vergaben zu viele Torchancen. So hatte es bis zur 17. Minute gedauert, ehe Henriette Sohns nach einem Querpass von Ramona Zitzen zur Führung einschieben konnte.

Bis dahin waren die BSG-Frauen schon dreimal an Ina Auerbach im Tor der Gastgeberinnen gescheitert. Auerbach hatte, wie einige ihrer Teamkameradinnen auch, bis zum Sommer 2017 in einer Spielgemeinschaft mit den Marlowerinnen gespielt. „Vielleicht waren die Mädels deshalb etwas zu zögerlich“, mutmaßte Wolfgang Müller. Sein Team scheiterte bis zur Pause noch ein ums andere Mal beim Torabschluss und agierte gegen die kämpfenden Gastgeberinnen oft zu ideenlos.

So musste für das 2:0 nach 32 Minuten auch ein Neunmetertor durch Sandra Schramm herhalten. Ramona Zitzen war zuvor regelwidrig zu Fall gebracht worden. „Spielerisch sind wir besser, aber es muss noch eine ganze Menge mehr im zweiten Durchgang kommen“, meinte Wolfgang Müller zur Pause. Es kam jedoch nicht mehr. So blieben die Gäste zwar feldüberlegen, kreierten jedoch zu wenige Chancen. Als die Gelbensanderinnen dann nach 55 Minuten im Anschluss an eine Ecke mal in den Marlower Strafraum kamen, verkürzte Sylvia Lange prompt auf 1:2. Die Gastgeberinnen warfen nun alles nach vorn und boten der BSG damit Platz zum Kontern. Nach einem Doppelpass mit Sandra Schramm stellte Sally Spliedt den Zweitorevorsprung wieder her. Mehr gelang den Marlowerinnen jedoch nicht mehr.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Durch den Sieg verbesserten sich die BSG-Damen in der Tabelle vorerst auf den zweiten Platz. Sie haben nun bis zum 2. Dezember spielfrei, ehe beim TSV Bützow das letzte Hinrundenspiel auf dem Programm steht.

BSG SH Marlow: Blankenhagen – Ziegler, Worgall, Schneider, Zitzen, Spliedt, Schramm, Henkel, Sohns, Lohf, Müller.
Tore: 0:1 Sohns (17.), 0:2 Schramm (32. Foulneunmeter), 1:2 Lange (55.), 1:3 Spliedt (59.).
Schiedsrichter: Ben Brümmer (Bentwisch).
Zuschauer: 25.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt