04. Dezember 2018 / 22:05 Uhr

Martin Genz wird neuer Cheftrainer bei Fetihspor Kaltenkirchen

Martin Genz wird neuer Cheftrainer bei Fetihspor Kaltenkirchen

Volker A. Giering
Fetihspors Obmann Alexander Nagel (rechts) stellt Martin Genz als neuen Trainer des Kaltenkirchener Verbandsligisten vor. Genz ist bereits der vierte Coach in der laufenden Saison.
Fetihspors Obmann Alexander Nagel (rechts) stellt Martin Genz als neuen Trainer des Kaltenkirchener Verbandsligisten vor. Genz ist bereits der vierte Coach in der laufenden Saison. © Nils Göttsche
Anzeige

Nach einem halben Jahr in Eichede ist Schluss - Vater Heinrich-Wilhelm Genz als Berater an Bord

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Das kommt überraschend! Martin Genz wird neuer bei West-Verbandsligist Fetihspor Kaltenkirchen. Der 32-Jährige wird ab dem 01.01.2019 die Geschicke bei den Segebergern leiten. Erst im Sommer war er vom TuS Hartenholm zum SV Eichede gewechselt, wo er zusammen mit Chefcoach Christian Jürss das Team als Co-Trainer betreute.

Seine Verpflichtung sei "für Fetihspor ein Glücksfall“, wird der sportlicher Leiter Alexander Nagel auf der Facebook-Seite des Vereins zitiert. „In den Gesprächen, die wir gemeinsam mit Faruk Gökdurmus und Frauke Kuhlmann führten, zeigte sich schnell, dass Martin sowohl sportlich als auch menschlich perfekt zum Verein passt. Als junger und dynamischer Trainer gehört er zu den aufstrebenden Trainerpersönlichkeiten im Norden.“ Laut Verein habe Interimstrainerin Frauke Kuhlmann den Kontakt zu Genz hergestellt. "Ich habe mich für diesen Weg entschieden, weil ich gerne mehr selbst gestalten und Erfahrung in verantwortlicher Position sammeln möchte“, begründet Genz seine Entscheidung gegenüber dem Kieler Sportbuzzer.

Mehr Fußball aus der Region

Vater Heinrich-Wilhelm Genz, ehemals Ligaobmann beim VfR Neumünster und Betreuer in Hartenholm, wird als Berater ebenfalls zum Verein stoßen. "'Heiwi' wird uns beratend zur Seite stehen und helfen die Strukturen weiter voranzubringen", teilt Fetihspor mit.

Beim SV Eichede ist man hingegen traurig über den Wechsel. "Das ist ein großer Verlust für uns, sowohl menschlich, als auch sportlich", sagt Eichedes Offensivspieler Evgenij Bieche. Die Mannschaft wurde am Dienstagabend bei einer Besprechung nach dem Abschlusstraining vor der anstehenden Winterpause über den überraschenden Abgang von Genz, der in Kaltenkirchen wohnt und in Hamburg arbeitet, informiert. Zu einer möglichen Nachfolgeregelung hat sich der Dorfklub noch nicht geäußert. Fußballobmann Heino Keiper befindet sich jedoch schon in Gesprächen...

Mit Clemens Behr

Facebook-Ranking: So viele Fans haben die Klubs aus der LN-Region (Stand 04.12.18)

Platz 30: Lübecker SC (Landesliga Holstein), 168 Gefällt mir Zur Galerie
Platz 30: Lübecker SC (Landesliga Holstein), 168 "Gefällt mir" ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt