Max Eberl trug bereits das Bayern-Trikot. Hier ist er im Gespräch mit Franz Beckenbauer. © imago/Kicker/Liedel

Max Eberl als Nachfolger von Sammer geplant?

Der ehemalige Sportvorstand von Bayern München zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Matthias Sammer tritt bei Bayern zurück und die Verantwortlichen suchen nach einem Nachfolger. Der könnte jetzt bei Borussia Mönchengladbach gefunden worden sein.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Matthias Sammer (48) ist nach Durchblutungsstörungen im Gehirn am Sonntag von seinem Amt als Sportdirektor bei Bayern München zurückgetreten.

„Sportvorstand beim FC Bayern zu sein, bedeutet: Sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag mit aller Energie dem Klub, der Mannschaft und auch der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stehen. Diesen Aufgaben möchte ich im Moment nicht nachkommen“, ließ Sammer in einer Pressemitteilung verlauten

Der Rekordmeister plant erstmal keine direkte Nachfolge für den Posten, aber laut Bild-Informationen könnte der Platz für den Gladbacher Manager Max Eberl freigehalten werden.

Max Eberl spielte selber in der Jugend beim FC Bayern und machte auch ein Bundesligaspiel für die Münchener.

Eberl (42) arbeitet seit 2008 bei Borussia Mönchengladbach und führte den Verein vom Fast-Abstieg 2010/2011 bis in die Champions League 2015/2016.

Fussball Bundesliga (Herren) Region/National Borussia Mönchengladbach (Herren) FC Bayern München (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE