07. Januar 2019 / 16:13 Uhr

Maximilian Sommer wechselt vom 1. FC Lok nach Grimma

Maximilian Sommer wechselt vom 1. FC Lok nach Grimma

Redaktion Sportbuzzer
Lok Leipzigs Maximilian Sommer wechselt zu Sachsenligist FC Grimma. 
Lok Leipzigs Maximilian Sommer wechselt zu Sachsenligist FC Grimma.  © 1. FC Lok Leipzig
Anzeige

Das 19-jährige Nachwuchstalent erhofft sich von seinem Wechsel an die Mulde mehr Spielpraxis. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig/Grimma. Maximilian Sommer war der erste Jugendspieler seit der Neugründung des 1. FC Lokomotive Leipzigs, der einen Profivertrag erhielt. Zur Saison 2018/19 wechselte der damals noch 18-Jährige aus der A-Jugend in die Regionalligamannschaft des Vereins. Der Vertrag bis Juni 2019 sollte ein Zeichen sein, dass die Jugendarbeit bei Lok noch mehr in den Fokus gerückt werden soll, wie im Mai vergangenen Jahres Sportdirektor Rüdiger Hoppe angekündigt hatte.

Jetzt ist das junge Fußballtalent und Bruder des bekannten Lok-Kickers Robert Sommer nach nur einem Einsatz in dieser Saison zum FC Grimma in die Landesliga gewechselt. „Ich möchte mehr Spielpraxis sammeln und habe daher diese Entscheidung für mich getroffen“, erklärte Sommer in einer Pressemitteilung des 1. FC Loks. Der 19-Jährige weiter: „Ich möchte mich bedanken, dass ich diese Chance erhalten habe. Ich habe viel an Erfahrung dazugewonnen – sei es in menschlicher Hinsicht in der Kabine, als auch in sportlicher Hinsicht.“

Mehr zum 1. FC Lok Leipzig

Sommer, der seit 2016 in der Jugend des Vereins gekickt hatte, bekam von Team-Chef Björn Joppe noch ein paar Worte mit auf den Weg: „Ich wünsche Max viel Glück in Grimma und hoffe, dass er viel Spielpraxis erhält, um sich weiter zu entwickeln. Wir werden weiter in Kontakt bleiben und sehen, wie er sich entwickelt!“

Tilman Kortenhaus

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt