13. März 2018 / 16:39 Uhr

Medien: Dominique Heintz zum FC Schalke 04?

Medien: Dominique Heintz zum FC Schalke 04?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
heintz5
heintz5
Anzeige

Der Innenverteidiger des 1. FC Köln soll bei einem Abstieg der Kölner ein Thema bei S04 werden. Der Abwehrchef hat eine Ausstiegsklausel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach dem 1:3 beim SV Werder ist der Abstieg des 1. FC Köln wohl kaum noch zu verhindern. Satte acht Punkte Rückstand haben die Kölner acht Spieltage vor dem Ende auf den Relegationsplatz, dazu das deutlich schlechtere Torverhältnis. Für Sportchef Armin Veh ist die Planung für die kommende Zweitliga-Saison längst bittere Realität.

Mehr zum 1. FC Köln

Dazu gehört auch, dass die Kölner Topstars Begehrlichkeiten geweckt haben - auch, weil sie bei einem Abstieg für einen Spottpreis zu haben wären. Also für eine Ausstiegsklausel unterhalb des Marktwertes. Neben Torwart Timo Horn und Kapitän Jonas Hector gilt das auch für Dominique Heintz, einem der wenigen Kölner, die in dieser Saison weitgehend Normalform gezeigt haben. Laut Ruhr Nachrichten ist der 24-Jährige in den Fokus des FC Schalke 04 geraten.

Diese Stars schafften bei Schalke 04 den Durchbruch

Zur Galerie
Anzeige

Wegen Abstieg: Ablöse unter 10 Mio.?

Geht Heintz zu Schalke? Der Abwehrchef könnte Köln am Saisonende wohl für unter zehn Millionen Euro verlassen. In der Domstadt steht der Innenverteidiger noch bis 2021 unter Vertrag. Heintz spielt seit 2015 für die Kölner, wurde für 1,5 Millionen Euro vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Für Köln absolvierte Heintz bisher 100 Spiele, davon 89 in der Bundesliga. Dabei schoss er drei Tore.

Auf Schalke könnte er die Dreierkette von S04 verstärken und langfristig Naldo ersetzen, der in diesem Jahr 36 Jahre alt wird. Oder aber Heintz wird Nachfolger von Eigengewächs Thilo Kehrer. Der U21-Nationalspieler wird seinen Vertrag auf Schalke wohl nicht verlängern, weil sich Berater Roger Wittmann mit Manager Christian Heidel verkracht hat. Neben Naldo und Kehrer (21) spielen in Schalkes Abwehr noch Matija Nastasic (24, Vertrag bis 2019) und Benjamin Stambouli (27, bis 2020), die jeweils feste Größen sind.


Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt