19. Dezember 2017 / 21:41 Uhr

Medien: RTL schnappt sich die Europa League

Medien: RTL schnappt sich die Europa League

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Medienberichten zufolge hat sich TV-Sender RTL die Europa-League-Rechte gekauft.
Medienberichten zufolge hat sich TV-Sender RTL die Europa-League-Rechte gekauft. © Imago7foto2press/rtl
Anzeige

Bis zuletzt lief die Europa League auf Sport1, doch das ist nun scheinbar vorbei. Wie berichtet wird, läuft der Wettbewerb zukünftig auf RTL. Und auch in Sachen Formel 1 gibt es Neuerungen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Und wieder wird es alles anders. Wie die Bild und die FAZ übereinstimmend berichten, hat sich der TV-Sender RTL die Rechte an der Europa League ab Sommer 2018 gesichert. Zudem behält der Kölner Sender die Formel 1.

Demnach wird RTL die Formel 1 für weitere drei Jahre im Free-TV zeigen. Und zwar alle Rennen. Sender-Chef Frank Hoffmann sagte dazu zu Bild: „Mit der Formel 1, der Europa League und den Quali-Spielen der Nationalelf bis 2022 haben wir ein starkes Paket.“

Neuerungen in Formel-1-Übertragung

Was ist noch neu in Sachen Formel 1? Nico Rosberg und Timo Glock werden sich die Nachfolge von Niki Lauda als Experte teilen.

Noch soll Rosbergs Unterschrift fehlen. Doch beim Saisonauftakt in Australien am 25. März wird der Weltmeister wohl dabei sein.

Rosberg zu Bild: „Ja, stimmt. Wir haben uns geeinigt. Mein Vater war ja bei RTL der Vorgänger von Niki. Ich setze also eine Familientradition fort und freue mich sehr auf die Zeit mit RTL.“

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt