17. Dezember 2017 / 18:16 Uhr

FC Bayern: Transfer fix - Sandro Wagner kommt aus Hoffenheim

FC Bayern: Transfer fix - Sandro Wagner kommt aus Hoffenheim

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Es wird immer konkreter: Sandro Wagner wird in der Rückrunde wohl schon für den FC Bayern München spielen.
Es wird immer konkreter: Sandro Wagner wird in der Rückrunde wohl schon für den FC Bayern München spielen. © mago
Anzeige

Die Bayern überweisen Medienberichten zufolge bis zu 15 Millionen Euro für den Nationalspieler. Der Mittelstürmer muss nur noch den Medizincheck absolvieren.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der erste Transfer-Hammer des Winters ist fix: Sandro Wagner wechselt von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern München. Am Sonntagnachmittag berichteten Sky und bild.de übereinstimmend über die Einigung, nach Angaben von Sport1 steht nur noch der Medizincheck im Wege. Die Ablöse beläuft sich demnach auf 12 Millionen Euro plus Bonuszahlungen, sie kann offenbar auf bis zu 15 Millionen Euro anwachsen. Der Wechsel soll im Laufe der Woche final verkündet werden. Der Angreifer soll als Back-up für Mittelstürmer Robert Lewandowski fungieren. Wagner steht in Hoffenheim noch bis 2020 unter Vertrag, hat sich aber schon von seinen Teamkollegen verabschiedet..

Vorsicht. Sandro Wagner! 20 Fußballer, die bei den Bayern einen Karriereknick erlitten

Zur Galerie
Anzeige

Der gebürtige Münchner, der mittlerweile 29 Jahre alt ist, stammt aus der Jugend des FC Bayern, kam schon 1995 an die Säbener Straße und blieb bis 2008. Für die Bundesliga-Mannschaft der Münchner kam Wagner achtmal zum Einsatz und schoss dabei ein Tor. Der Wechsel nach München hat auch private Gründe: Wagners Familie lebt in der Stadt, seine Freundin erwartet das dritte gemeinsame Kind.

Wechsel deutet sich seit Wochen an

Beim FC Bayern hat Sandro Wagner das Fußballspielen gelernt. 13 Jahre durchlief er verschiedenste Jugendabteilungen der Münchner, gab sein Bundesligadebüt im Spätsommer 2007 im Trikot des Rekordmeisters. Immer wieder wird über eine mögliche Rückkehr des Hoffenheim-Stürmers an die Isar spekuliert. Die aktuelle Verletzung von Stürmer-Star Robert Lewandowski zeigt: Die Bayern brauchen einen geeigneten Back-Up für den Polen.

Chronik des Wagner-Wechsels

Eine Rolle für den Hoffenheimer, der sich selbst gerne als "besten deutschen Stürmer" bezeichnet? Im Gespräch mit dem Kicker erklärt der 29-Jährige vor wenigen Monaten noch: "Das ist nicht meine Baustelle, auch wenn bei einem Angebot von den Bayern wohl jeder ins Grübeln kommen würde."

Der Vertrag Angreifers in Hoffenheim lief noch zwei Jahre. Trotzdem mochte er sich auf Nachfrage nicht festlegen, auch kommende Saison für 1899 aufzulaufen. „Weiß ich nicht. Das weiß man im Fußball nie“, antwortete Wagner. Er werde „nie wieder irgendetwas versprechen“, erklärte er: „Warum auch? Ich habe schon zu viel erlebt. Auch, dass ein Verein sagt: Du gehst jetzt weg.“ Das haben die Hoffenheimer zwar nicht gesagt, weg ist Wagner nun trotzdem.

22 Mann für 2022: So könnte der Kader des FC Bayern in vier Jahren aussehen!

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt