14. Januar 2018 / 18:54 Uhr

Mega-Sieg für Klopp: Liverpool sorgt für erste ManCity-Saisonpleite

Mega-Sieg für Klopp: Liverpool sorgt für erste ManCity-Saisonpleite

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Erste Niederlage für Pep Guardiola und Manchester City - und ausgerechnet Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind die Verantwortlichen.
Erste Niederlage für Pep Guardiola und Manchester City - und ausgerechnet Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind die Verantwortlichen. © imago
Anzeige

Riesen-Erfolg für den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp in der Premier League. Der Deutsche fügt Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola die erste Saisonniederlage in der Premier League zu. Liverpool schlägt Manchester City mit 4:3. Der FC Arsenal blamiert sich dagegen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der englischen Premier League ist eine beeindruckende Serie zu Ende gegangen. Manchester City, die Mannschaft von Star-Trainer Pep Guardiola, verlor beim FC Liverpool mit 3:4 und kassierte nach 22 ungeschlagenen Spielen (20 Siege, zwei Unentschieden) die erste Saisonniederlage. „Das ist eine starke Ansage“, schwärmte Liverpool-Coach Jürgen Klopp am Mikrofon des Senders Sky. „Wir werden sehen, was uns das für den Rest der Saison bringt.“

Im Hinspiel hatte ManCity die Klopp-Truppe noch mit 5:0 auseinander genommen – am Sonntag gab es nun die Revanche. In einem irren Tempo-Spiel brachte Alex Oxlade-Chamberlain die „Reds“ bereits nach neun Minuten in Führung. Kurz vor der Pause glich Leroy Sané zum 1:1 aus. Der deutsche Nationalspieler hatte bereits im Hinspiel doppelt getroffen.

Jürgen Klopp: Seine besten Sprüche

Zur Galerie
Anzeige

Liverpool spielte sich in der zweiten Hälfte zunächst in einen regelrechten Rausch. Der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino markierte mit einem traumhaften Lupfer das 2:1, bevor Sadio Mané und Mohamed Salah das Ergebnis auf 4:1 hochschraubten. Für den Ägypter war es bereits der 18. Saisontreffer. In den letzten Minuten wurde es dann noch mal dramatisch an der Anfield Road: Bernardo Silva und Ilkay Gündogan konnten noch auf 3:4 verkürzen. Sergio Aguero traf mit einem Flugkopfball in der 95. Minute nur das Außennetz – zu einem Punktgewinn reichte es allerdings nicht mehr. Wir müssen daraus lernen“, blieb City-Trainer Pep Guardiola trotz der Niederlage entspannt.

Durch den Erfolg kletterte Liverpool in der Tabelle auf Platz 3, Manchester City liegt weiterhin mit 15 Punkten Vorsprung vor dem Stadtrivalen United an der Spitze.

Mehr zum FC Liverpool

Arsenal patzt peinlich gegen Bournemouth

Unterdessen spitzte sich die Krise beim 13-maligen englischen Meister FC Arsenal weiter dramatisch zu. Ohne den am Knie verletzten Weltmeister Mesut Özil unterlag die Mannschaft von Teammanager Arsené Wenger 1:2 bei Kellerkind AFC Bournemouth und verlor dadurch die Europacupplätze immer weiter aus den Augen.

Besonders bitter: Nach ihrer sechsten Saisonniederlage liegen die „Gunners“ bereits fünf Punkte hinter Erzfeind Tottenham Hotspur, das als Fünfter derzeit in die Europa League einziehen würde. Auf den FC Chelsea und Champions League-Platz 4 sind es sogar bereits acht Punkte Rückstand.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt