09. Februar 2018 / 17:26 Uhr

Mehr Fitness und ein neuer Trainer

Mehr Fitness und ein neuer Trainer

Redaktion Sportbuzzer
Bergdörfer-Trainer Simon Schneegans ist mit Ausnahme der Kondition zufrieden.
Bergdörfer-Trainer Simon Schneegans ist mit Ausnahme der Kondition zufrieden. © Niklas Richter
Anzeige

Die Temperaturen animieren eigentlich nicht zum Fußballspielen im Freien – dennoch rückt der Saisonstart in den Fußballigen der Region allmählich näher. Deshalb bereiten sich die Fußballer im Eichsfeld mit Testspielen auf die anstehende Rückrunde vor. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Den Anfang des Testwochenendes macht die SG Bergdörfer am Sonnabend um 12 Uhr mit ihrem Spiel gegen die SG Denkershausen/Lagershausen. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Duderstadt. Mit dem Training ist Trainer Simon Schneegans mit einer Ausnahme zufrieden: „Wir müssen im Konditionsbereich noch ein bisschen nachlegen.“

Darüber hinaus zeigte sich Schneegans aber nach der ersten Trainingswoche zufrieden. Durchschnittlich 18 Spieler seien im Training dabei. „Wir haben ein bisschen am Spielaufbau gefeilt“, so Schneegans. Den Gegner sieht der SG-Trainer als „guten Kreisligisten“. Trotz der im Vergleich zur SG niedrigeren Spielklasse dürfe man das Team nicht unterschätzen. „Das Ergebnis ist zweitrangig, wir wollen taktisch und personell einige Sachen ausprobieren“, lautet das Ziel für die SG.

Neuer Trainer bis Sommer

Ebenfalls testet am Sonnabend testet SV Germania Breitenberg gegen den TUS Clausthal-Zellerfeld. Dabei sitzt ein neues Gesicht auf der Bank: Andreas Dornieden ist Interimstrainer bei den Eichsfeldern. „Für mich ist alles neu. Ich lerne die Jungs gerade kennen“, sagt der neue Coach. Dornieden übt das Trainer-Amt bis zum Sommer aus, unterstützt wird er von Co-Trainer Elmar Böning.

Die beiden haben keine einfache Aufgabe übernommen. Einige Abgänge von Spielern inklusive Torjäger machen die Situation des Teams nicht besser. „Das muss man erst einmal kompensieren“, so Dornieden. Deshalb will der Trainer die Partie am Sonnabend nutzen, um die Spieler an unterschiedlichen Positionen zu testen. Bisher sei er aber ganz zufrieden mit der Vorbereitung. Zudem scheint Dornieden genau die richtige Wahl für den Job zu sein: „Ich lebe Fußball. Auch, wenn es nur die Kreisliga ist.“ Anpfiff für den Test ist um 16 Uhr auf dem Kunstrasen in Duderstadt.

Spielausfall und erstes Punktspiel

Am Sonnabend um 18 Uhr bestreitet der SV Rotenberg um Trainer Tobias Dietrich sein Testspiel gegen den RSV Geismar-Göttingen 05. Im ersten Testspiel gegen den SV Türkgücü Münden lief es gut für die Rotenberger: 6:2 hieß es am Ende für das Tabellenschlusslicht der Bezirksliga. Gegen die Göttinger kann der SV nun seine Form nach der Winterpause weiter verbessern. Gespielt wird ebenfalls auf dem Kunstrasen in Duderstadt.

Der TSV Seulingen wollte eigentlich am Sonntag gegen den SV Schwarzfeld testen, aber der Gegner sagte am Donnerstag ab. Viele Krankheitsfälle beim SV seien der Grund, so Seulingens Trainer Ercan Beyazit. Der TSV plant, die Fußballsparte auszugliedern. Dazu soll es am Donnerstag, 22. Februar, eine Generalversammlung geben.

Ernster wird es für die Fußballerinnen: Der FFC Renshausen spielt am Sonntag um 13 Uhr beim SV Hastenbeck spielt sein erstes Punktspiel der Rückrunde.

Von Finn Lieske

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt