14. März 2018 / 08:00 Uhr

Mehrere Angebote: Aber der VfL Wolfsburg will Max Grün halten

Mehrere Angebote: Aber der VfL Wolfsburg will Max Grün halten

Redaktion Sportbuzzer
Max Grün
Bleibt er? Geht er? Die Gespräche mit Max Grün laufen gerade. Der Ersatztorhüter ist schon seit 2013 in Wolfsburg.
Anzeige

Die Gespräche mit dem Torhüter der Wolfsburger laufen – Geis ist laut Sportdirektor Rebbe kein Thema.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In welcher Liga spielt der VfL in der neuen Saison? Bekommt der in der Kritik stehende VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe erneut die Chance, einen Neuaufbau zu machen? Die nächsten Wochen werden da Antworten bringen. Mit Felix Klaus von Hannover 96 hat Rebbe bereits den ersten Neuen für die nächste Spielzeit geholt, mit Ersatztorhüter Max Grün will er verlängern – und laut Kicker online hat er Johannes Geis im Visier.

Auf Nachfrage jedoch wies Rebbe das entschieden zurück. „Das ist kein Name bei uns – da ist nichts dran“, so Rebbe. 2015 war der 24-Jährige für 10,5 Millionen Euro von Mainz zu Schalke gewechselt, aktuell spielt Geis jedoch auf Leihbasis für den FC Sevilla in Spanien, ist dort aber selten erste Wahl. Stand jetzt soll der Mittelfeldspieler nach dieser Saison nach Schalke zurückkehren, wo er noch einen Vertrag bis 2019 hat.

Klar ist: Beim VfL muss sich nach dieser katastrophalen Saison einiges ändern – im Sommer braucht es erneut einen Neuanfang. Dabei ist es egal, ob der VfL in der Bundesliga bleibt oder in die 2. Liga muss.

Mit in die 2. Liga würde auch Grün gehen, der Wolfsburger Ersatztorhüter, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft. In Wolfsburg wissen sie, was sie an ihm haben. Grün haut sich trotz seiner Ersatzrolle immer voll rein im Training, in der Kabine hat sein Wort Gewicht. Der Schlussmann gehört zum Mannschaftsrat und kann sich gut vorstellen, noch lange beim VfL zu bleiben. Aber: Kommt das auch so? Im vergangenen Winter wollte Greuther Fürth den 2013 verpflichteten Torhüter zurückholen, doch der VfL lehnte ab. Jetzt sind erneut Klubs aus der 2. Liga, aber auch aus der Bundesliga interessiert. Geht Grün? Bleibt Grün? Alles offen. Rebbe: „Max hat ein gutes Standing hier. Wir sind gerade in den Gesprächen.“

Bilder vom Spiel des VfL Wolfsburg bei der TSG Hoffenheim (26. Spieltag)

Paul Verhaegh probiert den Ball an Hoffenheims Nico Schulz vorbei zu bringen. Zur Galerie
Paul Verhaegh probiert den Ball an Hoffenheims Nico Schulz vorbei zu bringen. ©
Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt