03. Januar 2018 / 22:51 Uhr

Meister Chelsea im spektakulären London-Derby nur 2:2 gegen Arsenal

Meister Chelsea im spektakulären London-Derby nur 2:2 gegen Arsenal

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Der Ausgleich: Hector Bellerin trifft nach einer Flanke von Shkodran Mustafi zum 2:2-Endstand in der Nachspielzeit.
Der Ausgleich: Hector Bellerin trifft nach einer Flanke von Shkodran Mustafi zum 2:2-Endstand in der Nachspielzeit. © imago
Anzeige

Der englische Fußballmeister FC Chelsea hat den zweiten Tabellenplatz in der englischen Premier League eingebüßt. Der Titelverteidiger kam am Mittwochabend im Londoner Derby gegen den FC Arsenal nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus und rutsche damit hinter Manchester United auf den dritten Rang ab.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Was war das für eine Schlussphase? Im London-Derby zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea ging so richtig die Post ab. Jack Wilshere (63. Minute) und Hector Bellerin (90.+2) trafen für Arsenal, Eden Hazard (67.) mit einem Foulelfmeter und Marcos Alonso (84.) waren für Chelsea erfolgreich. Nach 22 Spieltagen hat die Mannschaft von Trainer Antonio Conte 46 Punkte auf dem Konto, United bringt es auf 47 Zähler.

Auch Arsenal, bei denen die deutschen Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi in der Startelf standen, verlor einen Platz in der Tabelle und ist mit nun 39 Punkten nur noch Sechster. Souveräner Spitzenreiter bleibt Manchester City. Das noch ungeschlagene Team von Coach Pep Guardiola liegt mit 62 Punkten deutlich vor dem Stadtrivalen von Coach José Mourinho.

Mehr zum FC Arsenal

In einem turbulenten Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten und enorm hohem Tempo hatte Alexis Sanchez die beste Möglichkeit der ersten Halbzeit. Der chilenische Arsenal-Stürmer traf in der 16. Minute allerdings nur die Innenpfosten, ehe der Ball wieder von der Linie rollte. Teamkollege Wilshere machte es nach einer guten Stunde besser und war mit einem wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz erfolgreich. Den Foulelfmeter auf der Gegenseite verursachte Bellerin, der Hazard zu Fall brachte. In der Nachspielzeit rettete Bellerin seiner Mannschaft den verdienten Punkt.

Das ist in der Amtszeit von Arsenal-Coach Arsene Wenger passiert

Nur fünf verschiedene Meister gab es seit der Saison 1996/1997 in der Premier League. Manchester United holte in dieser Zeit insgesamt zehn Mal den Titel. Der FC Chelsea (5), Arsenal London (3), Manchester City (2) und Leicester City (1) waren nicht ganz so erfolgreich. Zur Galerie
Nur fünf verschiedene Meister gab es seit der Saison 1996/1997 in der Premier League. Manchester United holte in dieser Zeit insgesamt zehn Mal den Titel. Der FC Chelsea (5), Arsenal London (3), Manchester City (2) und Leicester City (1) waren nicht ganz so erfolgreich. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt