07. Dezember 2018 / 16:01 Uhr

Mesut Özil, Aubameyang und Co.: Skandal-Video zeigt Arsenal-Stars beim Feiern mit Narkosemittel!

Mesut Özil, Aubameyang und Co.: Skandal-Video zeigt Arsenal-Stars beim Feiern mit Narkosemittel!

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Riesenärger in England: Es geht unter anderem um Mesut Özil und Pierre-Emerick Aubameyang (r.). 
Riesenärger in England: Es geht unter anderem um Mesut Özil und Pierre-Emerick Aubameyang (r.).  © Imago-Montage
Anzeige

Die britische "Sun" veröffentlichte Videos, auf denen Fußballer des FC Arsenal - unter anderem Mesut Özil und Pierre-Emerick Aubameyang - in einem Londoner Club zu sehen sind, wie sie scheinbar eine angesagte Partydroge zu sich nehmen. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Riesenwirbel um die Fußballstars des FC Arsenal. Wie die britische Sun berichtet, nahmen viele der Profis des Premier-League-Topklubs im August 2018 - kurz vor dem Saisonstart - an einer Party in einer Disco im Londoner West End teil, die ziemlich ausartete.

Mit dabei: Die Ex-DFB-Stars Mesut Özil und Skhodran Mustafi sowie die ehemaligen Dortmunder Pierre-Emmerick Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan.

An der Feier sollen neben den Spielern auch knapp 70 Frauen teilgenommen haben. Es soll viel Alkohol geflossen sein (unter anderem Dom Perignon Champagner und Ciroc Vodka). Besonders pikant: Auf den Videos aus dem Club, welche der Sun vorliegen, ist zu sehen, wie die hochbezahlten Fußballstars den Inhalt von prall gefüllten Ballons - womöglich Lachgas - einatmen.

Diese Fußballer sorgten gerne mal für einen Skandal:

Paul Gascoigne, Wayne Rooney und Mario Balotelli standen schon wegen dem ein oder anderen Skandal in den Schlagzeilen. Zur Galerie
Paul Gascoigne, Wayne Rooney und Mario Balotelli standen schon wegen dem ein oder anderen Skandal in den Schlagzeilen. ©
Anzeige

Özil? "Er rutschte den Sitz herunter"

Ein Arsenal-Sprecher wird in der Zeitung zitiert: "Die Spieler werden darauf angesprochen werden und an ihre Verantwortung als Vertreter des Klubs erinnert."

Ebenfalls wird eine Quelle zitiert, die wohl selbst auf der Party war: "Boxen mit Hippy-Crack-Kanistern wurden hereingebracht und die Spieler atmeten ein." Zur Erklärung: Lachgas wird auch als "Hippy Crack" bezeichnet.

Weiter sagt die Augenzeugin: "Einige von ihnen (Die Arsenal-Spieler; Anm. d. Red.) schienen ohnmächtig zu werden. Es wurde ziemlich wild." Auch Özil soll demnach einen großen Zug aus einem Ballon genommen haben. "Es schien, als würde er das Bewusstsein verlieren, er rutschte seinen Sitz herunter."

Mehr zum FC Arsenal

Die Einnahme von Lachgas kann böse Folgen haben

Was zunächst lustig klingt, kann böse Folgen haben. Der eingeatmete Stoff kann sogar töten! Luftballons gefüllt mit Distickstoffmonoxid sind aktuell vor allem im Londoner Nachtleben sehr angesagt. Sie werden als legal eingestuft, doch inhaliert man zu viel davon, kann dies gefährlich werden. Wie die britische Daily Mail erfahren haben will, starben in Großbritannien zwischen 2006 und 2012 angeblich 17 Menschen an den Folgen des Konsums von Distickstoffmonoxid.

Zur Erklärung: Lachgas wird eigentlich als Narkosemittel eingesetzt. In kleinen Dosen stillt es den Schmerz, in höheren Dosen betäubt es. Sicherlich nicht das richtige Mittel für einen Profifußballer.

Gegen vier Uhr am morgen soll die Party ungefähr zu Ende gewesen sein. Am darauffolgenden Wochenende verlor der FC Arsenal das Heimspiel gegen Manchester City mit 0:2 - kein Wunder.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt