07. September 2017 / 16:49 Uhr

Michael Ballack lobt RB Leipzig: "Auch im zweiten Jahr ist Zug drin"

Michael Ballack lobt RB Leipzig: "Auch im zweiten Jahr ist Zug drin"

Patrick Strasser
Michael Ballack hat sich sehr positiv über RB Leipzig geäußert.
Michael Ballack hat sich sehr positiv über RB Leipzig geäußert. © imago
Anzeige

Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän traut den Sachsen in ihrer zweiten Bundesliga-Saison wieder viel zu - auch in der Champions League.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Michael Ballack traut dem Überraschungs-Vizemeister RB Leipzig auch in der zweiten Saison in der Bundesliga einiges zu - trotz der Mehrfachbelastung. "Auch im zweiten Jahr ist weiter Zug drin. Die Ansprüche sind sehr hoch. Und die neue Saison zeigt: Man lässt nicht nach, macht weiter seine Hausaufgaben und verfolgt weiter den Anspruch, wieder in die Champions League zu kommen", sagte der frühere Kapitän der Nationalmannschaft bei einem Sponsorenevent in München. Und er glaubt: "Die Konstellation, die Professionalität und die Möglichkeiten in Leipzig sprechen dafür, dass sie es trotz der Doppelbelastung schaffen können, obwohl das Neuland ist.“

In der Vorsaison wurde RB als Aufsteiger auf Anhieb Vizemeister. "Sie haben es ja vorgemacht als Aufsteiger. Man hatte ihnen das nicht zugetraut. Man sieht: Es kann schnell gehen", sagt Ballack, der gar nicht so weit entfernt von der Messestadt geboren wurde - in Görlitz, der östlichsten Stadt Deutschlands. Zwischen 1983 und 1997 spielte der 98-malige Nationalspieler in Leipzigs Nachbarstadt Chemnitz, kennt sich in Sachsen also bestens aus.

Michael Ballack spricht über die Bayern, Rudy und Leverkusen

"Champions League? Die Erwartungen sind hoch - zurecht!"

Die brennende Frage, die sich viele RB-Fans derzeit stellen, beantwortet Ballack positiv. Ja, RB kann in der Champions League mithalten, glaubt der 40-Jährige. „Sie können als Neuling frei aufspielen. Auf dem Papier ist die Gruppe mit Porto, Monaco und Besiktas nicht so stark wie manch andere." Das kann allerdings auch ein Nachteil werden. "Die Erwartungen sind wieder hoch - zurecht." Mit Neuzugängen wie Bruma, Kampl und Augustin sieht der frühere Chelsea-Star die Leipziger aber gut aufgestellt. "Ich traue RB einiges zu, es ist eine offene Gruppe. Wichtig wäre es natürlich, die Heimspiele gewinnen und zu versuchen, mit ihrer besonderen Art und Weise, Fußball zu spielen, dass man mit der Euphorie und dem Leipziger Publikum im Rücken die Gegner beeindrucken kann. Das wird schwierig, es sind erfahrene Teams. Ich wünsche ihnen alles Gute!“

Nach Podolski-Abschied: Was machen die Helden vom Sommermärchen 2006?

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt