25. August 2018 / 15:10 Uhr

Emotionale Botschaft an Michael Schumacher: Hamilton betet für seinen Helden

Emotionale Botschaft an Michael Schumacher: Hamilton betet für seinen Helden

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Michael Schumacher und Lewis Hamilton haben sich während ihrer aktiven Zeit gut verstanden. Hamilton übernahm Schumachers Platz bei Mercedes ab der Saison 2013.
Michael Schumacher und Lewis Hamilton haben sich während ihrer aktiven Zeit gut verstanden. Hamilton übernahm Schumachers Platz bei Mercedes ab der Saison 2013. © imago sportfotodienst
Anzeige

Große Worte von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Der Mercedes-Star hat eine emotionale Botschaft an Michael Schumacher via Twitter gesendet. Er schreibt, dass er für seinen Helden und seine Familie ständig bete.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Das ist weltmeisterlich schön: Lewis Hamilton hat kurz vor der Formel-1-Qualifikation im belgischen Spa persönliche Worte an Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gerichtet. Im vergangenen Jahr stellte er mit seiner 68. Pole Position den legendären Rekord von Schumacher ein. Nun erinnert er via Twitter mit einem Video seiner Qualifikationsrunde von 2017 an diesen Moment - und denkt an den 2013 bei einem Skiunfall schwer verunglückten Ex-Ferrari-Piloten.

Hamiltons emotionale Worte an Michael Schumacher

"Michael, vergangenes Jahr war es eine wahre Ehre für mich, deinen Pole-Rekord von 68 einzustellen. Worte können nicht beschreiben, wie es sich anfühlte, die Bestmarke eines Helden zu erreichen, der stets eine Inspiration war. Ich bete ständig für dich und deine Familie. Kämpfe weiter, Michael", schrieb Hamilton und versah den Tweet mit dem Hashtag "Held".

Wie geht es Michael Schumacher? Über seinen Gesundheitszustand weiß die Öffentlichkeit wenig: Bekannt ist nur, dass sich Schumacher in der eigenen Villa am Genfer See im Kreise seiner Familie von seinen Verletzungen erholt. Managerin Sabine Kehm schirmt den siebenfachen Formel-1-Champion strikt ab. Am 29. Dezember 2013 verunfallte Schumacher so schwer, dass er mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Universitätsklinikum von Grenoble eingeliefert werden musste. Monatelang lag die Formel-1-Legende im Koma.

Schumi forever: Die Karriere des Michael Schumacher in Bildern

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt