Hatte für die TSG Osterholz-Gödestorf eine gute Möglichkeit auf dem Fuß: Malte Garlich. Hatte für die TSG Osterholz-Gödestorf eine gute Möglichkeit auf dem Fuß: Malte Garlich. © Thorin Mentrup
Hatte für die TSG Osterholz-Gödestorf eine gute Möglichkeit auf dem Fuß: Malte Garlich.

Mini-Aufgebot der TSG Osterholz-Gödestorf wehrt sich tapfer

Kreisligist beim 1:3 gegen den TuS Lemförde nur zu zwölft

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Im Duell der letztjährigen Aufsteiger verlor die TSG Osterholz-Gödestorf in der Fußball-Kreisliga am Sonntagnachmittag beim TuS Lemförde mit 1:3 (0:2). Tabellentechnisch ein erwartetes Ergebnis, doch die Geschichte des Spiels ist eine besondere. Denn die TSG reiste mit lediglich zwölf Spielern zum Auswärtsspiel an, darunter zwei Torhüter. "Und weil Gerrit (Schmidt, d. Red.) früher mal im Feld gespielt hatte, hat er das diesmal auch gemacht", meinte Spieler Frank Weseloh, der selbst noch eingewechselt wurde, obwohl auch er angeschlagen war. "Ich bin dann eben nicht gesprintet, um mich zu schonen", schmunzelte Weseloh mit Blick auf das wichtige Nachholspiel am Mittwoch gegen den TuS Wagenfeld.

Weseloh hatte den Trainersohn Lukas Köitsch abgelöst, der am Vortag bei der A-Jugend einen Schlag abbekommen hatte und kurz nach der Pause nicht mehr laufen konnte. "Wir haben uns gut verkauft", meinten Weseloh und sein Trainer Karsten Köitsch unisono. Tabellenführer Lemförde fand deutlich besser ins Spiel, sodass Giovanni Esposito für das frühe 2:0 (11., 29.) sorgte. Es waren die Saisontreffer 21 und 22 des Angreifers. "Den kann man nicht ausschalten", weiß Köitsch um die Qualitäten des Lemförder Torjägers.

Für die Gäste hatte Malte Garlich eine Möglichkeit, doch nachdem er sich über links durchgesetzt hatte, traf er nur das Außennetz (38.). Die starke Lemförder Offensive verpasste weitere Tore durch Bogdan-Florian Golgot, auch weil TSG-Keeper Malte Kühl gut hielt. Sein eigentlicher Torwartkollege Schmidt verpasste viel später eine Vorlage von Garlich knapp.

Die TSG zeigte eine gute und kämpferische Leistung und machte dem Favoriten das Leben so schwer wie möglich. Als TuS-Keeper Dan Zaharia einen kontrollierten Rückpass im Strafraum aufnahm, gab es indirekten Freistoß für die Gastgeber. Weseloh legte auf Jan Lorenz, der den Ball in den Winkel drosch – 2:1 (83.). "Da wurde es kurz noch mal spannend", sagte der Osterholzer Übungsleiter. Doch Golgot ließ schnell das 3:1 folgen (86.). "Lemförde hat gar nicht alle Chancen reingemacht, aber wir haben uns gut verkauft", meinte Köitsch über die Gastgeber.

Mehr aus der Kreisliga Diepholz
Region/Bremen Bezirk Hannover Kreis Diepholz TSV Bramstedt-SV Bruchhausen-Vilsen (12/05/2017 21:30) TuS Lemförde (Herren) TSG Osterholz-Gödestorf (Herren) TuS Lemförde TSG Osterholz-Gödestorf Kreisliga Kreis Diepholz (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige