11. Juli 2018 / 15:36 Uhr

Mirkan Pakkan will sein Wissen weitergeben

Mirkan Pakkan will sein Wissen weitergeben

Thorin Mentrup
Mirkan Pakkan
Mirkan Pakkan ist neuer Co-Trainer des Brinkumer SV. © Thorin Mentrup
Anzeige

Der 30-Jährige ist neuer Co-Trainer des Brinkumer SV, wird aber im Notfall auch auf dem Platz aushelfen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bewegung im Trainerstab des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV: Mirkan Pakkan steht Chefcoach Dennis Offermann seit Beginn der Vorbereitung auf die kommende Saison als Co-Trainer zur Seite. Der 30-Jährige bleibt zwar weiter im Training und wird im Notfall auf dem Platz aushelfen, doch seine Hauptrolle sieht er nun an der Seitenlinie. „Die Meisterschaft ist der perfekte Zeitpunkt gewesen, um mich auf die Rolle als Trainer zu konzentrieren. Ich will meine Erfahrung nun an die Spieler weitergeben“, erklärte Pakkan am Rande des Württemberg-Cups in Ristedt.

Pakkan kam im Oktober 2015 nach Brinkum. Dort nahm er zunächst am Trainingsbetrieb teil, ehe er mit Beginn der Rückserie als Spieler auf dem Platz stand. Dort entwickelte er sich im Team des damaligen Trainers Kristian Arambasic sofort zu einem Stützpfeiler und Führungsspieler. Sportlich beweisen muss Pakkan, der den Großteil seiner Spiele als Innenverteidiger oder zentraler Mittelfeldspieler bestritten hat, nichts mehr: Viermal ist er Bremen-Liga-Meister geworden, in den Spielzeiten 2009/2010, 2010/2011 und 2012/2013 mit der dritten Mannschaft des SV Werder Bremen, in der vergangenen Serie dann mit Brinkum. Nur der Aufstieg in die Regionalliga blieb ihm verwehrt.

Mehr zum Brinkumer SV

Er sehe seine sportliche Zukunft mittlerweile an der Seitenlinie, betonte Pakkan. „Das ist das, was ich machen will“, sagte er. Für ihn stand schon lange fest, dass er dem Fußball treu bleiben will, auch wenn er nicht mehr selbst auf dem Feld steht. „Deshalb bin ich froh, hier in Brinkum die Chance zu bekommen, die ersten Schritte zu machen und etwas zu lernen“, erklärte er. Unter Offermann will er als Trainer reifen. Das Coaching übernimmt er zeitweise bereits. Chefcoach Offermann zeigte sich davon überzeugt, mit Pakkan genau den richtigen Mann an seiner Seite zu haben. „Das ist die perfekte Lösung“, sagte der 38-Jährige, der seinen jungen Co-Trainer nicht nur auf fachlicher Basis schätzt. „Jeder weiß, wie wichtig Mirkan auch als Mensch ist.“ Der Lautsprecher auf dem Platz wird nun zum Lautsprecher an der Seitenlinie. „Wenn es sein muss, mache ich das natürlich“, grinste Pakkan, der auch für den ersten Brinkumer Gegner der neuen Saison, den KSV Vatan Sport, die Fußballschuhe geschnürt hat.

Nun hilft Mirkan Pakkan, eine Lücke zu schließen. Denn Jörg Böttcher hat nach acht Jahren in Brinkum als Co-Trainer aufgehört. „Es ist der richtige Zeitpunkt nach der Meisterschaft. Mehr können wir nicht erreichen“, nahm er den Titelgewinn zum Anlass, nun kürzerzutreten. Aus der Welt sein wird er aber nicht. „Ich werde ja weiter die Spiele verfolgen“, erklärte Böttcher, der in Ristedt unter den gut 300 Zuschauern weilte und die 1:2-Niederlage des BSV gegen den TuS Sudweyhe aus nächster Nähe verfolgte. Auch für Jörg Bender bedeutet Pakkans Wechsel in den Trainerstab eine Entlastung: Er kann sich nun auf seine Aufgabe als Manager konzentrieren, die er als Nachfolger des im Frühjahr zurückgetretenen Frank Kunzendorf angetreten hat.

16 Mannschaften der Bremen-Liga, Landesliga Bremen und Bezirksliga Bremen wechselten bereits ihre Trainer! Wir zeigen, welche Teams das sind!

Denis Spitzer wird zur neuen Saison Trainer beim Bremen-Ligisten Blumenthaler SV. Der 31-Jährige übernimmt dort das Amt... Zur Galerie
Denis Spitzer wird zur neuen Saison Trainer beim Bremen-Ligisten Blumenthaler SV. Der 31-Jährige übernimmt dort das Amt... © Mario Nagel
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt