Sicherte sich die Torjägerkanone: Erdal Akdari. © Sebastian Wells

Mit Ansage: Erdal Akdari wird Torschützenkönig

Hallenfußball: Der Innenverteidiger belegt mit Babelsberg 03 beim 38. Regio-Cup Platz zwei und erzielt fünf Treffer.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Potsdam. „Ich hatte heute gleich ein richtig gutes Gefühl und gestern bereits angekündigt, dass ich mir die Torjägerkanone hole“, berichtet Erdal Akdari nach dem 38. Regio-Cup in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Mit seinem SV Babelsberg 03 belegte er beim Fußball-Hallenturnier am Sonntaganachmittag den zweiten Platz. Der etatmäßige Innenverteidiger erzielte gleich fünf Tore und wurde als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet. "Ich persönlich spiele richtig gerne in der Halle."

Erste Pleite im Endspiel

Nach drei Siegen in vier Vorrundenspielen zog der SVB als Erster der Vorrundengruppe B ins Halbfinale ein. Dort setzte sich das Team um Trainer Cem Efe mit 4:2 gegen den Oberligisten Tennis Borussia Berlin durch. Im Finale gegen den FC Hertha 03 Zehlendorf zogen die Kiezkicker dann den Kürzeren. 3:5 ging das Endspiel verloren – am Ende stand ein guter zweiter Platz auf der Habenseite. "Das ist völlig in Ordnung. Im Finale wollten wir dann zu viel. Aber wir hatten unseren Spaß und haben viel zusammen gelacht“, so Akdari.

Bereits am Samstag gastierten die Filmstädter zu einem  Testspiel beim Drittligisten 1. FC Magdeburg und unterlagen mit 1:3 (1:0). Der Ex-Magdeburger Matthias Steinborn brachte den SVB in Durchgang eins in Front (16.). Nach dem Seitenwechsel drehten Manuel Farrona Pulido (65.), Burak Altiparmak (74., Elfmeter) und Kevin Kruschke (87.) die Partie für den vom Ex-Babelsberger Jens Härtel trainierten Gastgeber.

SV Babelsberg 03 Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Brandenburg SV Babelsberg 03 (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE