10. Januar 2018 / 23:09 Uhr

Mit Coutinho-Millionen: Liverpool will RB-Star Naby Keita schon im Januar 

Mit Coutinho-Millionen: Liverpool will RB-Star Naby Keita schon im Januar 

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Naby Keita könnte RB Leipzig schon in diesem Winter verlassen.
Naby Keita könnte RB Leipzig schon in diesem Winter verlassen. © dpa
Anzeige

Macht Jürgen Klopp ernst? Weil der deutsche Nationalspieler vor dem Abgang steht, will Liverpool ad hoc reagieren. RB hat sich noch nicht geäußert, offenbar beschäftigt man sich aber mit einem Winter-Wechsel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Muss RB Leipzig Naby Keita nun doch vorzeitig ersetzen? Der FC Liverpool möchte den Mittelfeldmotor der Sachsen schon im Januar verpflichten - und nicht erst im Sommer, wie es verabredet ist. Das berichtet der Kicker. Und bild.de will erfahren haben, dass Leipzigs Bosse sich intensiv mit der neuerlichen Offerte beschäftigen. Demnach bietet Liverpool nicht nur die ohnehin verabredeten rund 70 Millionen Euro Ablöse, sondern noch 15 bis 20 Millionen Euro obendrauf.

Mehr zum Keita-Wechsel

Der Grund könnte ein anderer Transfer sein: Juventus Turin buhlt zurzeit heftig um den deutschen Nationalspieler Emre Can, will den 23-Jährigen, dessen Vertrag in Liverpool am Ende der Saison ausläuft, unbedingt schon jetzt holen. Die "Reds" beteuern zwar, dass Can auf jeden Fall bis zum Ende der Saison bleibt, sind aber trotzdem unter Zugzwang. Keita könnte eben auch Philippe Coutinho als Spielmacher ersetzen - der Brasilianer ist nach Barcelona abgewandert.

Liverpool hat nötiges Kleingeld

Problem für die Leipziger: Nach dem Verkauf von Coutinho für über 150 Millionen Euro hat Liverpool das nötige Kleingeld, um den 22-jährigen Keita schon jetzt zu verpflichten. "Selbst wenn wir nicht in der Champions League überwintern sollten, würde es keinen Sinn machen, ihn früher nach Liverpool gehen zu lassen", sagte RB-Boss Ralf Rangnick dem SPORTBUZZER im November. "Wir wollen natürlich versuchen, uns in der Bundesliga wieder international zu qualifizieren. Und dazu brauchen wir Naby."

Liverpool hat das Interesse an einer vorgezogenen Verpflichtung des Mittelfeldspielers aus Guinea offenbar bereits offiziell hinterlegt. Leipzig hat sich zu den neuesten Entwicklunegn noch nicht geäußert - bislang beharrte man stets auf einem Transfer im Sommer. Allerdings ist der Poker um einen Wintertransfer gerade erst neu eröffnet worden...

FIFA 18: Das sind die Nominierten für das Team of the Year!


Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt