11. Januar 2019 / 19:38 Uhr

Mit einem Schuss in die Bundesliga: Goalgetter aus der Fußballregion beim großen Tryout der Lübeck Cougars

Mit einem Schuss in die Bundesliga: Goalgetter aus der Fußballregion beim großen Tryout der Lübeck Cougars

Redaktion Sportbuzzer
Kristof Rönnau (l.) und Bastian Henning werden sich am Buni als Kicker und Punter versuchen.
Kristof Rönnau (l.) und Bastian Henning werden sich am "Buni" als Kicker und Punter versuchen. © Agentur 54° (2) Montage
Anzeige

Footballer testen am Wochenende Fußballer - mit Kristof Rönnau von Preußen Reinfeld und Bastian Henning vom FC Dornbreite Lübeck sind auch zwei der Top-Torjäger aus der Landesliga Holstein mit dabei

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball meets Football. Am Samstag (14 bis 16 Uhr) steigt auf dem Kunstrasenplatz am Buniamshof das große Tryout der Lübeck Cougars. Der Football-Zweitligist sucht Spezialisten fürs kicken und punten. Max Groß, der neue Special Teams Coach der Berglöwen, rechnet mit 20 bis 30 Kandidaten – darunter prominente Fußballer aus der Region wie das Top-Torjäger-Duo Kristof Rönnau (Preußen Reinfeld/27 Liga-Treffer) und Bastian Henning (FC Dornbreite/20) oder Routinier Kevin Wölk vom Oldenburger SV, die ihre Fährigkeiten im Umgang mit dem Leder-Ei testen wollen.

Berglöwen suchen Spezialisten

Groß hofft, unter den Kandidaten den einen oder anderen Rohdiamanten zu finden, der die Cougars schon in der Saison 2019 verstärken kann. Denn sowohl auf der Position des Kickers als auch des Punters fehlen dem Football-Zweitligisten echte Spezialisten. Aber was müssen die eigentlich können? Hier ein kleiner Überblick:

Was erwartet die Landesliga-Kicker?

1. Kickoff: Zu Beginn jeder Halbzeit sowie nach einem Touchdown wird das Spielgerät mit einem Schuss von der eigenen 35-Yard-Linie so weit wie möglich in die gegnerische Hälfte befördert. Ziel ist, den gegnerische Angriff in einer möglichst schlechten Ausgangslage starten zu lassen.

2. Punt: Um eine möglichst schlechte Ausgangslage für den Gegner geht es auch beim Punten. Hier wird der Ball ebenfalls so weit und hoch wie möglich in die gegnerische Hälfte geschossen. Allerdings liegt der Ball nicht auf dem Boden, sondern wird aus der Hand geschossen. Gepuntet wird in der Regel immer, wenn die eigene Angriffsreihe es nicht geschafft hat, mit drei Versuchen zehn Meter Raumgewinn zu erzielen. „Längst nicht jeder Kicker kann auch punten. Das ist noch einmal ein ganz anderer Bewegungsablauf“, erklärt Groß. „Aber ebenso wie ein guter Kicker kann auch ein starker Punter in knappen Spielen den Unterschied machen.“

Mehr News zu den Lübeck Cougars

3. Field Goal/Extra Point: Die Königsdiziplin. Hat die eigene Angriffsreihe es tief in die gegnerische Hälfte – aber nicht in die Endzone – geschafft, kann sie versuchen, drei Punkte zu erzielen. Dafür muss der Ball durch die beiden hohen Pfosten des Feldtores, das am Ende der Endzone steht, geschossen werden. Auch nach einem Touchdown kann der Kicker zum Einsatz kommen. Mit dem PAT (Point after Touchdown) kann er von der 2-Yard-Linie einen Zusatzzähler für seine Mannschaft oben drauf packen.

Entlastung für Wide Receiver Lennart Stolina

In der vergangenen Saison hat Wide Receiver Lennart Stolina den Job des Kickers zusätzlich übernommen – und war mit sieben Field Goals und 17 Extrapunkten auch sehr erfolgreich. „Natürlich ist Lennart eine gute Alternative, aber es wäre sicher besser, wenn er sich auf seine eigentliche Position konzentrieren könnte“, so Groß, der besonders im Bereich Field Goals große Ziele hat: „Wenn wir es schaffen, aus 35 bis 40 Yards Entfernung fast immer erfolgreich zu kicken, würde das die Mannschaft einen großen Schritt nach vorn bringen.“ Von Axel Wronowski

Wir haben die besten Bilder des Torfestivals bei der Bastian Henning-Show für euch in der Galerie

David Senghore mutig mit dem Kopf voran gegen Kristof Rönnau. Zur Galerie
David Senghore mutig mit dem Kopf voran gegen Kristof Rönnau. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt