Hansa Wittstock wurde im Sommer Pokalsieger © Archiv

Mit Herz statt Kommerz: Bei Hansa Wittstock zählt mehr als der Sport

Der Mehrspartenverein Hansa Wittstock hat sich mehr als den sportlichen Erfolg auf die Fahne geschrieben.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nein, um Gottes Willen nicht“, ruft der Vereinsvorsitzende von Hansa Wittstock Thomas Krieglstein auf die Frage, ob der Verein sich nur auf Fußball konzentriere. „Wir sind ein Multispartenverein.“ Neben dem Fußball, der den Schwerpunkt des Vereins bildet, gibt es noch eine Abteilung für Handball, Kegeln, Schwimmen, Gymnastik, Radwandern, Kraftsport, Triathlon und Kinderturnen.

Verschiedene Namen

Hansa Wittstock gründete sich im Jahr 1919 – unter dem Namen „Hansa“. Nach dem Krieg hieß der Verein kurzzeitig „Lok“ und „Fortschritt Wittstock“. 1993 besann man sich wieder auf die Wurzeln und kehrte zum alten Namen zurück.

Seit etwa 20 Jahren ist Thomas Krieglstein im Verein. Über seinen Sohn, der im Kindesalter Fußball spielen wollte, fand der heute 58-Jährige den Weg zu Hansa. Seit nunmehr sieben Jahren ist er auch Vereinsvorsitzender. Wie Kriegl-stein engagieren sich einige Eltern. „Sie haben Ideen für neue Abteilungen oder helfen bei Vereinsfesten. 15 650 Stunden Arbeit, hat Krieglstein ausgerechnet, stecken die gut 50 Betreuer im Jahr in den Verein. Die Arbeit der Übungsleiter, Schiedsrichter und anderen Engagierten fußt dabei ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis.

„Herz statt Kommerz“, sei das Motto der Hansamitglieder. „Die Spieler werden bei uns auch nicht bezahlt“, erzählt Krieglstein. „Sie spielen wegen der Stimmung, dem Miteinander und können gut damit leben“, erzählt er weiter. „Geld würde nichts an der Mannschaft ändern“, sagt auch Thomas Brigzinsky, der Trainer der Handball-Männermannschaft. „Egal, wo wir spielen – Hauptsache zusammen“, habe ihm mal ein langjähriger Handballkumpel erzählt. Für den Zusammenhalt müssen Brigzinsky und Fußballabteilungsleiter Bernd Weihshahn aber ab und an kämpfen. „Es geht halt nicht, dass ein Kind mal keine Lust hat“, murrt Brigzinsky, der auch Co-Trainer der D-Jugend im Handball ist. Wenn man sich dazu entscheide mitzuspielen, könne man die Mannschaft nicht hängen lassen. „Das erkläre ich auch meinen Kinder“, erzählt Brigzinsky. Seine Tochter Vanessa-Marie (14) spielt bei Hansa Handball, Sohnemann Mats (9) Handball und Fußball.

So wie Mats gibt es einige im Verein, die sowohl Fußball, als auch Handball spielen. Dennoch behält jede Abteilung seine Eigenständigkeit.

Über die Kinder in den Verein

Wie Thomas Krieglstein kam auch Bernd Weihshahn über seine Kinder zu Hansa. Die damals fünf und sieben Jahre alten Söhne wollten Fußball spielen. „Damals konnten allerdings nicht so viele aufgenommen werden – die Mannschaften waren voll“, berichtet Weihshahn. Heute sehe das dagegen anders aus, sogar einige Flüchtlinge sind in den Spielbetrieb aufgenommen worden. „Manchmal ist es wegen der Sprachbarriere ein wenig schwierig, aber wir möchten ihnen einen neue Heimat bieten“, erzählt der Abteilungsleiter, „und sie haben sich prima integriert.“

Stolz ist Bernd Weihshahn, dass jede Altersgruppe im Fußball vertreten ist. „So kann man mit der ganzen Mannschaft aufrücken“, erzählt er. Auf diese Weise wird der Zusammenhalt weiter gestärkt. Dass sich die Spieler über die Jahre nicht aus den Augen verlieren, liegt auch daran, dass einige später das Amt eines Trainers übernehmen, erklärt Handballcoach Brigzinsky. „Wir schauen schon in der B-Jugend, wer sich eignen könnte.“ Darüber hinaus überträgt Brigzinsky seinen Spielern gerne mal Aufgaben – um das Selbstvertrauen zu stärken und Verantwortung zu übernehmen. „Auch mal Spielern, die vielleicht einen schwierigeren Charakter haben“, sagt er.

Aus diesem Grund haben sich die Handballer in der vergangenen Saison dagegen entschieden, nachdem sie den ersten Platz in der Landesliga belegten, aufzusteigen. Das Leistungsniveau sei einfach ein anderes, so Brigzinsky. „Wenn man dann womöglich jedes Wochenende verliert, tut das nicht gut“, weiß er. So habe man mehr Spaß am Spiel.

Region/Brandenburg Kreis Prignitz/Ruppin FK Hansa Wittstock 1919 FK Hansa Wittstock 1919 (Herren) Landesliga Brandenburg Nord (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige