23. Juni 2017 / 12:32 Uhr

Mitgliederversammlung besiegelt Fusion von VfK Blau-Weiß, TuB und Leipzig United F.C.

Mitgliederversammlung besiegelt Fusion von VfK Blau-Weiß, TuB und Leipzig United F.C.

FC BWL
Vorstände vom VfK Blau-Weiß, TuB Leipzig und United F.C. besiegeln Fusion. USER-BEITRAG
Die Vorstände vom VfK Blau-Weiß, TuB Leipzig und United F.C. besiegeln Fusion. © Verein
Anzeige

Am Dienstagabend gab es in Leipzig-Kleinzschocher eine außerordentliche Mitgliederversammlung.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach dem vollzogenen Zusammenschluss der Vereine VfK Blau-Weiß Leipzig 1892, TuB Leipzig und Leipzig United F.C. waren rund 500 Mitglieder am Dienstagabend dazu aufgerufen, dem neuen Fusionsverein eine neue Satzung, einen neuen Namen und ein neues Logo zu geben. Zudem wurde der Vorstand ergänzt.

In der außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmten die Anwesenden mit mehr als Dreiviertel der Stimmen für eine neue Satzung und einen neuen Vereinsnamen. Der nun als FC Blau-Weiß Leipzig firmierende Fußballverein aus dem Leipziger Südwesten wird in Zukunft einerseits einen leistungsorientierten Ausbildungsansatz verfolgen, andererseits aber auch seiner sozialen Verantwortung gerecht werden. So ist der Straßenfußball ebenso in der Satzung fest verankert wie das Thema Integration. In zwei Infoabenden im Vorfeld nutzten zahlreiche Mitglieder die Möglichkeit, im intensiven Austausch über die Ausrichtung des neuen Vereins konstruktiv zu diskutieren. „Wichtig ist, dass sich die Identität aller drei Vereine im neuen FC Blau-Weiß wiederspiegelt und das sich die Mitglieder auch mitgenommen fühlen“, so Vorstand Markus Schunack.

Abschließend stand die Ergänzung des Vorstandes an. Dirk Künnemann, maßgeblich an der positiven Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren beteiligt, trat auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand zurück und wurde mit gebührendem Dank von den Mitgliedern verabschiedet. Er wird sich nun, neben seiner Tätigkeit als Nachwuchstrainer, insbesondere als Teammanager der 1. Herren engagieren. Neben den bisherigen Vorständen Markus Schunack und Heiko Schnarhelt wurden Peter Schön, Philipp Bludovsky sowie Mathias Klotz mit großer Mehrheit in das Entscheidungsgremium gewählt.

Der FC Blau-Weiß Leipzig meldet in der neuen Saison 16 Junioren- sowie vier Seniorenmannschaften und verfügt mit dem Stadion der Freundschaft und der Kurt-Kresse-Kampfbahn über zwei Sportanlagen. Die erste Männermannschaft zählt zur Spitzengruppe der Landesklasse Nord. Der FC Blau-Weiß ist zudem ein integrativer Stützpunktverein des Landessportbund Sachsen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt