09. Januar 2019 / 07:54 Uhr

Darum wollte Monaco-Trainer Henry Ex-Schalke-Star Naldo unbedingt holen

Darum wollte Monaco-Trainer Henry Ex-Schalke-Star Naldo unbedingt holen

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Monaco-Trainer Thierry Henry schwärmt von Naldo.
Monaco-Trainer Thierry Henry schwärmt von Naldo. © Getty Images/Montage
Anzeige

Thierry Henry schwärmt von seinem neuen Abwehrboss Naldo. Der Trainer der AS Monaco erklärt, warum er den Ex-Schalke-Star unbedingt in seinem Team haben wollte.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach dem überraschenden Wechsel von Abwehrspieler Naldo zum französischen Erstligisten AS Monaco spricht erstmals sein neuer Trainer Thierry Henry über den 36-Jährigen. Und dabei lobt der ehemalige Weltklasse-Angreifer den Ex-Schalke-Star.

„Er hat mit Bremen und Wolfsburg einige Titel gewonnen, war auf Schalke Publikumsliebling. Er hat dort eine tolle letzte Saison gespielt, er schießt Tore, und er hat vor allem viel Ruhe und viel Erfahrung. Genau das brauchen wir dringend", sagte Henry im Gespräch mit der Sport Bild. Erfahrung sei für die AS Monaco im Moment sehr wichtig. Mit Erfahrung könne man den einen oder anderen Konter des Gegners verhindern oder stoppen.

"Führungsqualitäten entscheidend"

"Naldo verfügt über diese langjährige Erfahrung durch seine Zeit in der Bundesliga. Er hat auch die Copa América 2007 mit Brasilien gewonnen. Sein Alter ist kein Problem und spielt für mich keine Rolle, seine Leistung, seine Erfahrung und seine Führungsqualitäten sind entscheidend“, erklärte der Weltmeister von 1998.

Mehr zum Naldo-Wechsel

Der gebürtige Brasilianer mit deutschem Pass war 2016 vom Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg zu den Schalkern gekommen. Bei den Königsblauen besaß Naldo noch einen Kontrakt bis zum Sommer 2020. Zuletzt spielte er bei Schalkes Trainer Domenico Tedesco keine bedeutende Rolle mehr.

Staffel-Ablöse für S04

„Es tut sehr weh, Schalke verlassen zu haben. Aber ich muss meinen Weg gehen. Ich bin ehrgeizig, fühle mich fit, ich will spielen“, sagte der 36-Jährige, der in Frankreich drei Millionen Euro netto für 18 Monate kassieren soll. Schalke erhält laut Sport Bild eine Staffel-Ablöse. Sollte Monaco den Klassenerhalt schaffen, dann seien es insgesamt rund 1,2 Millionen Euro.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt