07. September 2018 / 12:32 Uhr

MSV-Trainer Henry Bloch: "Vielleicht ganz gut, nicht der Favorit zu sein"

MSV-Trainer Henry Bloch: "Vielleicht ganz gut, nicht der Favorit zu sein"

Marius Böttcher
MSV-Trainer Henry Bloch schiebt dem Gegner die Favoritenrolle zu.
MSV-Trainer Henry Bloch schiebt dem Gegner die Favoritenrolle zu. © Oliver Schwandt
Anzeige

AOK-Landespokal: Der MSV Neuruppin muss sich in der 2. Runde beim 1. FC Frankfurt behaupten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

1. FC Frankfurt – MSV Neuruppin. Für den MSV startet am Sonnabend die Frankfurt-Woche, schließlich gastieren die Mannen von Trainer Henry Bloch bereits am nächsten Wochenende erneut an der Oder – dann aber zum Ligakick. Zuvor wollen die Fontanestädter im Pokal für eine kleine Überraschung sorgen, schließlich schiebt der MSV-Coach dem Oberliga-Absteiger die Favoritenrolle zu: „Der Saisonstart hat gezeigt, dass der Gegner gut drauf ist. Vielleicht ist es aber mal ganz gut für uns, nicht favorisiert zu sein. Ich traue uns auch etwas zu.“

Mit nur einem Punkt aus zwei Ligapartien gestartet, hofft Henry Bloch auf ein Erfolgserlebnis: „Mal in Führung zu gehen, wäre toll. Auch gegen uns zu spielen, ist für keinen Gegner einfach. Wir sind motiviert.“

​User-Tipp: Die zweite Runde des AOK-Landespokals

In Bildern: Babelsberg 03 setzt sich im Landespokal-Halbfinale beim MSV Neuruppin mit 2:0 durch.


Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt