DSC_3751 Vor den Augen des Schiedsrichterassistenten bringt Timo Falk Dänischenhagens Marc Petersen (links) zu Fall. © Griese
DSC_3751

MTV Dänischenhagen kassiert 1:2 in der Nachspielzeit

Heimspielniederlage gegen den TSV Plön

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

MTV Dänischenhagen – TSV Plön 1:2 (0:1)

Lange Gesichter gab es nach dem Schlusspfiff auf Seiten der Platzherren. Gerade erst hatte Lars Mischak (88.) mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze das frühe 0:1 des Plöners Christoph Will (8.) ausgeglichen, und dennoch hatte es für sie nicht reichen sollen. Einer der letzten Angriffe der Gäste führte nämlich zum 1:2, als Oliver Axt in der Nachspielzeit höher als alle anderen stieg und eine Freistoßvorlage zum schmeichelhaften Siegtor in die MTV-Maschen köpfte (90.+2).Damit belohnten sich die Plöner zwar für ihren unermüdlichen Einsatz, das Spiel wurde dadurch aber auf den Kopf gestellt: Zumindest in der zweiten Halbzeit hatten die zunächst schläfrigen Dänischenhagener deutlich gemacht, diese Partie unbedingt gewinnen zu wollen. Stattdessen setzte es die dritte Niederlage, die den Sturz auf Platz elf nach sich zog.

Region/Kiel Verbandsliga Schleswig-Holstein Nord-Ost, Herren MTV Dänischenhagen (Herren) TSV Plön (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige