28. Dezember 2018 / 19:22 Uhr

MTV Gifhorn: Rodi Celik bleibt, Gracjan Konieczny kehrt zu Lupo zurück

MTV Gifhorn: Rodi Celik bleibt, Gracjan Konieczny kehrt zu Lupo zurück

Marcel Westermann
Oberliga, MTV Gifhorn - SC Spelle-Venhaus, Foto: Cagla Canidar
Unterschiedliche Wege: Gracjan Konieczny (l.) kehrt nach einer halbjährigen Ausleihe vom MTV Gifhorn zu Lupo/Martini Wolfsburg zurück. Rodi Celik (h. r.) bleibt bis zum Saisonende. © Copyright by Photowerk Gifhorn
Anzeige

Die Entscheidung ist gefallen: Nach der halbjährigen Ausleihe zu Fußball-Oberligist MTV Gifhorn kehrt Offensivspieler Gracjan Konieczny zur Rückrunde zu Regionalligist Lupo/Martini Wolfsburg zurück. Rodi Celik bleibt der Mannschaft von Trainer Michael Spies dagegen bis zum Saisonende erhalten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Es war eine absolute Win-Win-Situation für beide Vereine“, sagte Lupos Sportlicher Leiter Luciano Mileo auf AZ/WAZ-Nachfrage und fügte hinzu: „Beide haben sich toll entwickelt. Wir sind der Meinung, dass für Gracjan der Schritt zurück zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll ist. Wir hoffen, dass er seine guten Leistungen in Gifhorn bei uns bestätigt.“

In der laufenden Oberliga-Saison erzielte Konieczny bereits sieben Treffer und ist damit zusammen mit Marvin Luczkiewicz torgefährlichster Gifhorner. Nicht zuletzt deswegen schmerzt dem MTV diese Entscheidung. „Das ist nicht gerade schön für uns. Sportlich tut es uns natürlich weh, aber menschlich freuen wir uns für Gracjan“, sagt Spies. „Das zeigt, dass die Kooperation Früchte trägt.“

Oberliga: MTV Gifhorn gegen MTV Wolfenbüttel 0:1 (18. November 2018)

Oberliga: MTV Gifhorn (l. Trainer Michael Spies) gegen MTV Wolfenbüttel 0:1 Zur Galerie
Oberliga: MTV Gifhorn (l. Trainer Michael Spies) gegen MTV Wolfenbüttel 0:1 ©
Anzeige

Bei Celik sieht es etwas anders aus, der Offensivmann braucht noch Zeit. „Wir freuen uns, dass er bleibt. Er ist ein klasse Fußballer. Aber da ist noch deutlich mehr drin. Dafür muss er Spielpraxis sammeln und vom Kopf her frei sein“, betont Spies. Mileo sieht’s ähnlich: „Wir Rodi macht es Sinn, noch länger in Gifhorn zu bleiben.“

Mehr zum MTV Gifhorn

Den Verlust von Konieczny gilt es beim abstiegsbedrohten MTV zu kompensieren. „Wir suchen für vorn, aber auch für die Innenverteidigung“, sagt Spies, der hinten immer wieder Ausfälle zu beklagen hat.

Der Trainingsauftakt steigt beim MTV am 11. Januar, ehe einen Tag später in Wolfsburg ein Testspiel gegen die VfL-A-Jugend ansteht.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt