Nach einer roten Karten verließen die Immenser den Platz. © hfr

Spielabbruch im Kreispokal! Immenser verlassen aus Protest den Platz

Wieder ein Spielabbruch im Kreis: Nachdem die Spieler des MTV Immensen im Pokalspiel beim TSV Kirchrode aus Ärger über eine Schiedsrichter-Entscheidung den Platz verließen, brach der Unparteiische die Partie ab.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Erneut ist es in Hannovers Amateurfußball zu einem Spielabbruch gekommen. Am Mittwoch beendete der Unparteiische vorzeitig die Kreispokal-Partie zwischen dem TSV Kirchrode und dem MTV Immensen, nachdem die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss geschlossen aus Protest gegen eine Schiedsrichterentscheidung den Platz verlassen hatten.

Zuvor hatte die Platzherren nach einem Doppelpack von Viktor Jonas (5., 45.) und Florian Reichel (52.) mit 3:0 geführt. Nach dem Immenser Anschlusstreffer in der 75. Minute durch Hakan Coban und dem Jubel bei den Ersatzspielern habe der Schiedsrichter alle nicht auf dem Spielberichtsbogen eingetragenen Personen auf der Gästebank aufgefordert, den Innenraum zu verlassen. Sie sollten stattdessen auf die "andere Seite des Feldes wechseln", sagte MTV-Co-Trainer Torsten Fricke und sich dort hinter die Bande stellen.

Diese Spiele wurden in dieser Saison bereits abgebrochen

Unter den betroffenen Personen war auch MTV-Trainer Sener Samast, "weil der Schiedsrichter ihn wohl nicht gekannt hat", sagte Fricke. "Wir haben das Problem nicht so verstanden, es gab aber auch keine Erklärung."

Weil sich Samast und der Schiedsrichter nicht einigen konnten, unterbrach der Unparteiische die Partie für rund fünf Minuten, berichtet Kirchrodes Spielertrainer Stefan Müller. Als Samast dann schließlich gerade dabei war, auf die andere Seite des Platzes zu gehen, habe ein Immenser Spieler mit Absicht den Ball in Richtung des Referees geworfen, traf ihn aber nicht. Der Schiedsrichter zeigte ihm die rote Karte. Zu viel für die Immenser, die daraufhin geschlossen den Platz verließen.

Bis zu der Szene sei es ein faires Spiel gewesen, sagt Müller. Der Kirchröder Coach geht davon aus, dass das Spiel nun für seine Mannschaft gewertet wird. "Alles andere wäre ein Witz", so Müller.

Mitarbeit: Dirk Herrmann

MTV Immensen (Herren) TSV Kirchrode (Herren) Region/Hannover Kreispokal Kreis Region Hannover Krombacher 1. Runde (+7) (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige