MTV Isenbüttel Hatte sich nach dem Top-Start mehr erhofft: Der Tabellensiebte MTV Isenbüttel (am Ball). © Cagla Canidar
MTV Isenbüttel

MTV Isenbüttel: Nach dem starken Start fehlt vorn etwas die Leichtigkeit

Einige hatten den MTV Isenbüttel vor der Saison weit oben auf ihrem Zettel. Nach einem starken Start musste der MTV aber immer mehr nach unten gucken, am Ende reichte es in der Fußball-Bezirksliga noch für einen passablen siebten Platz.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

„Ich bin ein bisschen hin- und hergerissen“, gesteht Isenbüttels Coach Rouven Lütke. Einerseits hatte seine Mannschaft viel mit personellen Problemen zu kämpfen. „Wir haben nie eine gewisse Konstanz in die Aufstellung bekommen“, erinnert Lütke, fügt aber hinzu: „Das darf keine Ausrede sein. Andere Mannschaften hatten da mindestens genau so viele Probleme wie wir.“

Andererseits spielte seine Team zu Beginn oben mit, führte die Tabelle sogar an. „Nach dem starken Start hatten wir uns schon ein bisschen mehr erhofft“, gesteht Isenbüttels Trainer. Häufig drückte der Schuh in der Offensive. „Uns ist das Toreschießen sehr schwergefallen“, stellte Lütke fest. „Vorn hat uns ein bisschen die Leichtigkeit gefehlt.“

Immerhin: Mit Julian Recklies, Maik-Mathäi Raguse und Marius Harms sammelten viele Spieler aus der A-Jugend bereits Erfahrungen im Herrenbereich. Lütke: „Ich denke, da sind wir für die nächsten Jahre gut aufgestellt.“

Lennart Pankau

Region/Wolfsburg-Gifhorn MTV Isenbüttel (Herren) Bezirksliga Bezirk Braunschweig 1 (Herren) Kreis Gifhorn

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige