10. Januar 2018 / 16:04 Uhr

Nach 0:2-Rückstand: Benyamina schießt Hansa Rostock mit Hattrick zum Testspielsieg

Nach 0:2-Rückstand: Benyamina schießt Hansa Rostock mit Hattrick zum Testspielsieg

Johannes Weber
Hansa Rostocks Jakob Gesien (l.) jubelt mit Soufian Benyamina nach dem 3:2-Siegtreffer über die TSG Neustrelitz.
Hansa Rostocks Jakob Gesien (l.) jubelt mit Soufian Benyamina nach dem 3:2-Siegtreffer über die TSG Neustrelitz. © Johannes Weber
Anzeige

Der Stürmer markiert beim 3:2-Erfolg über die TSG Neustrelitz drei Tore nach der Pause.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rostock. Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat in seinem dritten Testspiel der Wintervorbereitung Moral bewiesen. Der Koggenklub bezwang auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße den Regionalligisten TSG Neustrelitz nach 0:2-Pausenrückstand noch mit 3:2. FCH-Stürmer Soufian Benyamina drehte die Partie im zweiten Durchgang fast im Alleingang, ihm gelang ein lupenreiner Hattrick. Nach den Erfolgen in den Vorbereitungsspielen gegen Dynamo Schwerin (6:0) und gegen den polnischen Drittligisten Blektini Stargard (4:0) war es der dritte Sieg im dritten Test.

So lief das Testspiel: Der Liveticker zum Nachlesen

Beim FC Hansa stand Torhüter Janis Blaswich nach seiner Leisten-Operation Ende November wieder zwischen den Pfosten. Dem Schlussmann war anzumerken, dass er gestern erstmals in diesem Jahr wieder mit der Mannschaft trainiert hat. In der fünften Minute unterlief ihm im Aufbauspiel ein Fehlpass. TSG-Kicker Fabio Abbruzzese bedankte sich und schob zum 1:0 für die Gäste ein.

Danach hatte der FCH gute Möglichkeiten durch Marcel Hilßner (18.) und Joshua Nadeau (23.). Den nächsten Treffer machte jedoch Neustrelitz per Foulelfmeter durch George Kelbel. Zuvor war Pascal Eggert im Rostocker Strafraum von Blaswich gefoult worden.

Bilder vom Testspiel des FC Hansa gegen die TSG Neustrelitz

Zur Galerie
Anzeige

Mit acht Wechseln zur Pause schickte Hansa-Coach Pavel Dotchev eine fast runderneute FCH-Elf in den zweiten Abschnitt. Der eingewechselte Soufian Benyamina verkürzte nach 58 Minuten auf 1:2. Neustrelitz schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte, für die TSG war es der erste Test in der Wintervorbereitung.

Mehr zum FC Hansa Rostock

So kamen die Rostocker in der Schlussphase noch zu zwei Treffern, die jeweils Benyamina erst nach einer Standardsituation und später mit einer Einzelleistung erzielte - 3:2-Endstand. Für die Ostseestädter steigt am Sonnabend daheim gegen den dänischen Zweitligisten Sonderjysk Elitesport (13.30 Uhr) das letzte Testspiel vor dem Pflichtspielstart am 20. Januar in Großaspach.

Hansa-Coach Pavel Dotchev zum Sieg über Neustrelitz: "Wir haben in beiden Hälften mit zwei völlig verschiedenen Teams gespielt. Die Jungs waren sehr bemüht und es freut mich, dass wir den Rückstand noch gedreht haben."

FC Hansa: Blaswich - Rankovic (46. Gesien), Hüsing (46. Berger), Nadeau (46. Grupe), Holthaus (46. Scherff) - Wannenwetsch (46. Bischoff), Henning - Hilßner (46. Alibaz), Owusu, Föll (46. Quiring) - Breier (46. Benyamina).
TSG Neustrelitz: Junghahn - Okumura, Kalinowski (80. Uyimwen), Luksik, Teklic - Marveggio - Abbruzzese (60. Okafor), Lukesch (80. Duraj), Dervishaj (60. Wissutschek), Eggert (80. Harsch) - Kelbel (60. Assinouko).
Tore: 0:1 Abbruzzese (5.), 0:2 Kelbel (33./Foulelfmeter), 1:2, 2:2, 3:2 Benyamina (58., 81., 89.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt