11. März 2018 / 20:22 Uhr

Nach 0:2 - Seckenhausen rettet einen Punkt

Nach 0:2 - Seckenhausen rettet einen Punkt

Thorin Mentrup
AX2X8483
Christian Schult (am Ball) traf für Seckenhausen zum 2:2. © Udo Meissner
Anzeige

Bei der SG Diepholz kann die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst dank einem Treffer in der Nachspielzeit ein 2:2-Unentschieden und somit einen Punkt entführen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

"Ich kann meiner Mannschaft nur ein großes Kompliment machen", sagte Dirk Hofmann. Der Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSG Seckenhausen-Fahrenhorst war nach dem 2:2 (0:0)-Unentschieden bei der SG Diepholz stolz auf seine Elf, die in der fünften Minute der Nachspielzeit durch einen Treffer von Christian Schult nach einem 0:2 noch einen Punkt rettete.

Hofmann ordnete den Punktgewinn unter mehrfachen Gesichtspunkten in die Kategorie wichtig ein – zum einen weil die TSG ein Kellerkind auf Distanz hielt, zum anderen weil sein Team zum ersten Mal nach drei Spielen wieder traf. Dafür ließ sie sich aber fast zu lange Zeit. Dabei hätte die TSG selbst in Führung gehen können, schließlich besaßen die Gäste durch Philip Kleingärtner und Moritz Drescher schon im ersten Durchgang sehr gute Möglichkeiten. Auf der anderen Seite hatte die Hofmann-Elf Glück, dass Christian Bußmann kurz vor der Pause nur die Latte traf.

Im zweiten Durchgang gelang den Seckenhausern zunächst nicht mehr viel. Zwei Unachtsamkeiten sorgten dann dafür, dass die Gäste einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen mussten. Bußmann brachte die Diepholzer nach einem Freistoß in Front – dabei hatte Hofmann ausdrücklich vor dem Torschützen vom Dienst der Gastgeber gewarnt (60.). Als Daniel Lembcke per berechtigtem Foulelfmeter auf 2:0 für die SG erhöhte (70.), schien die Partie für Seckenhausen schon gelaufen. Kurz darauf ließ Diepholz die große Chance zum 3:0 aus. "Das war ein Weckruf für uns", hatte diese Situation Signalwirkung für die Hofmann-Elf, die sich nochmal aufbäumte und alles riskierte. Philipp Eggers brachte mit seinem Tor die Hoffnung zurück (76.) und in der Nachspielzeit dann eine Ecke vor das Diepholzer Tor, wo Christian Schult lauerte und per Kopf den wichtigen Ausgleich besorgte (90.+5).

Mehr zur Bezirksliga Hannover 1
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt