Fatih Erenkaya (l.) traf für den 1. FC Phönix gegen Regionalligist Schönberg Fatih Erenkaya (l.) traf für den 1. FC Phönix gegen Regionalligist Schönberg © Wolfgang Maxwitat
Fatih Erenkaya (l.) traf für den 1. FC Phönix gegen Regionalligist Schönberg

Nach 2:2 noch 2:4: Phönix bietet Regionalligist Schönberg lange Paroli

Der Verbandsligist verkauft sich gegen die Mecklenburger an der Travemünder Allee teuer, verpasst aber eine Überraschung.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der FC Schönberg 95 hat sein erstes Freiluft-Testspiel nach anfänglichen Schwierigkeiten letztlich deutlich gewonnen. Beim Verbandsligisten 1. FC Phönix in Lübeck gewannen die Mecklenburger mit 4:2 (1:1), ließen den Underdog auf Kunstrasen allerdings zweimal wieder in die Partie kommen.

Bereits in der zehnten Minute schoss Verteidiger Eric Birkholz bei regnerischen Bedingungen die Führung des FCS, die der Lübecker Fatih Erenkaya (29.) allerdings gleich wieder zunichte machte. An der Phönix-Deckung bissen sich die Schönberger Offensivkräfte fortan zunächst die Zähne aus.

Es dauerte am alten Flugplatz bis zur 50. Minute, als Lukas Scherff Phönix-Keeper André Bade überwand. Einmal mehr war FCS-Tormann Jörg Hahnel aber drei Minuten später wieder geschlagen, als diesmal Jannik Gerlach den erfahrenen Ex-Bundesliga-Profi überwand - 2:2, Phönix war wieder gleichauf.

Nun aber schien ein Ruck durch die Schönberger Mannschaft zu gehen - Trainer Axel Rietentiet war mit nur 13 Spielern nach Lübeck gekommen. Maurice Eusterfeldhaus (65.) schoss die erneute Führung, die die Gäste nicht mehr hergaben. Per Elfmeter stellte Marcus Steinwarth wenige Minuten später den Endstand her. "Für uns war das eine sehr gute Konditionseinheit", erklärte Dirk Brestel, Co-Trainer der Lübecker.

Region/Lübeck Kreis Lübeck Vorbereitung 1.FC Phönix Lübeck (Herren) FC Schönberg 95 (Herren) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-Ost, Herren Region/Mecklenburg Vorpommern

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige