20. November 2017 / 01:05 Uhr

Nach Auswärtssieg: Hansa-Coach Dotchev hat Gesprächsbedarf

Nach Auswärtssieg: Hansa-Coach Dotchev hat Gesprächsbedarf

Christian Lüsch
Hansa-Trainer Pavel Dotchev freute sich über den Auswärtssieg. Mit dem Spiel seiner Mannschaft war er nur teilweise zufrieden.
Hansa-Trainer Pavel Dotchev freute sich über den Auswärtssieg. Mit dem Spiel seiner Mannschaft war er nur teilweise zufrieden. © Lutz Bongarts
Anzeige

Hansa-Trainer war trotz des 1:0-Erfolges in Wiesbaden mit der Leistung seiner Mannschaft nur teilweise zufrieden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wiesbaden/Rostock. Oliver Hüsing war sich trotz Hansas 1:0-Auswärtssieg am Freitagabend beim SV Wehen Wiesbaden sicher: „Über dieses Spiel wird der Trainer mit uns ganz bestimmt noch sprechen.“

Der Abwehrchef des FCH wird recht behalten. Denn Pavel Dotchev war zwar über den überaus glücklichen Sieg, den Soufian Benyamina mit einem wuchtigen Kopfball (58.Spielminute) gesichert hatte, hocherfreut. „Die läuferische und kämpferische Einstellung hat bei uns gestimmt“, lobte er seine Elf, die nach dem Platzverweis gegen Amaury Bischoff (53. Spielminute) nur noch zu Zehnt auf dem Platz stand. Der Kapitän, der in der ersten Halbzeit bereits verwarnt worden war, Hatte nach einem weiteren Foul die Gelb-Rote Karte gesehen.

Mitgliederversammlung: Hansa müht sich aus dem Tal

„Ich hatte ihn schon vorher gewarnt und aufgefordert, ruhig zu bleiben.. Er ist oft Zielspieler und wird vom Gegner besonders attackiert“, erzählte Dotchev.

Er hatte vor dem Platzverweis ansehen müssen, wie sein Team von den Wiesbadenern in die eigene Hälfte gedrängt wurde. „Wir haben in einigen Situationen sehr viel Glück gehabt. Wir hatten große Schwierigkeiten und sind geschwommen“, kritisierte der Deutsch-Bulgare den Spielabschnitt von der 25. Minute bis zu Bischoffs Platzverweis. Er kündigte an, „das Spiel bis zum Platzverweis noch einmal anschauen und auswerten“ zu wollen. Zum Glück sei durch den Platzverweis der Druck vom Team abgefallen.

Einzelkritik: Hansa Rostock gegen den SV Wehen Wiesbaden in Noten

Zuvor hatten sich die Rostocker, die zweitbestes Auswärtsteam sind, viele Ballverluste geleistet, die der Gegner zu gefährlichen Angriffen nutzte. Wenn die Wiesbadener nicht selbst versagten, war Hansa-Torhüter Janis Blaswich stets zur Stelle. Dennoch waren sich alle Rostocker einig: Es war Glück, das Spiel ohne Gegentreffer überstanden zu haben.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt