06. Februar 2018 / 14:58 Uhr

Nach Bundesliga-Vorbild: Führt die Premier League eine Winterpause ein?

Nach Bundesliga-Vorbild: Führt die Premier League eine Winterpause ein?

Angelo Freimuth
Twitter-Profil
Weihnachten? Egal! In der Premier League wird auch über die Festtage gespielt. 
Weihnachten? Egal! In der Premier League wird auch über die Festtage gespielt.  © imago/Montage
Anzeige

Das englische Fußball-Oberhaus ist die einzige der fünf großen Ligen Europas, die ohne Pause eine komplette Saison durchspielt. Trainer und Profis klagen über die extremen Anforderungen - und könnten nun mit der Einführung einer Winterpause belohnt werden. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der englische Fußball-Kalender kennt kein Erbarmen mit den Profis. Während in anderen Top-Ligen Europas der Ball ruht, müssen die Stars in England auch bei eisigen Temperaturen im Stadion auflaufen. Sogar die Festtage sind den Briten traditionell nur bedingt heilig: Am berühmten "Boxing Day", dem zweiten Weihnachtsfeiertag, wurden in dieser Saison in der Premier League ganze acht Spiele absolviert. Auch an Silvester mussten einige Teams ran.

Und während zum Beispiel in der Bundesliga die Mannschaften gemächlich ins neue Jahr starteten, sind die englischen Teams ohne Unterlass im Einsatz. Das könnte sich in Zukunft aber ändern. "Die Premier League ist seit mehreren Monaten in Gesprächen mit der FA und der EFL über die steigenden Herausforderungen im englischen Fußball-Kalender und wie wir die Situation zusammen entschärfen und den Spielern eine Pause gewähren können", teilte die Liga in einem Statement mit.

Mehr zur Winterpause

Frühestens 2019 könnten die Pläne umgesetzt werden. Dann wird auf der Insel über einen neuen TV-Vertrag verhandelt, der der Liga mehr Geld einbringen und vielleicht auch eine Winterpause einführen könnte. Demnach dürfte sich die Auszeit aber ausschließlich über den Januar erstrecken, damit die traditionellen Spiele an den Festtagen erhalten bleiben.

Spieler und Verantwortliche aus der Premier League dürften die neue Pause weitgehend Willkommen heißen. So beklagte Manchester Citys Trainer Pep Guardiola zuletzt, dass der aktuelle Spielplan die Profis "umbringen" würde. Auch José Mourinho kritisierte den engen Zeitplan und glaubt, dass die extremen Anforderungen die Chancen der englischen Klubs in der Champions League negativ beeinflussen würden. Dagegen erklärte Arséne Wenger, er würde "weinen", sollte eine Winterpause eingeführt werden.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt