ESV-Wolfsburg „Wollen etwas zurückgeben“: Die Fußballer des ESV Wolfsburg möchten Schunter nach dem Brand (kl. Bild) helfen. © privat
ESV-Wolfsburg

Nach dem Brand: ESV macht sich für FC Schunter stark

Auch wenn sie im Spiel verschiedene Farben tragen, sind sie neben dem Fußball-Platz Kameraden: Der Sportheim-Brand in Groß Brunsrode traf den FC Schunter hart – deshalb will der ESV Wolfsburg nun helfen. Die Eisenbahner organisieren am Sonntag und am kommenden Dienstag eine Spendenaktion zugunsten des FC.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach dem Brand steht Schunter ohne Ausrüstung da, vieles fiel den Flammen zum Opfer. „Ich komme aus dem Ort und habe früher dort gespielt“, so ESV-Spieler Andy Leis. Ehrensache also, dass er sich für die alte Heimat einsetzt: „Als Verein ist man auf Spenden und Sponsoren angewiesen, davon haben wir selbst schon profitiert. Wir wollen nun etwas zurückgeben, um Schunter zu unterstützen.“

Deshalb richtet der ESV am Sonntag (18 bis 19 Uhr) und am Dienstag (17 bis 18 Uhr) am ESV-Park am Rügener Weg 12 eine Sammelstelle für Ausrüstung oder finanzielle Hilfe ein. „Jeder Gebende ist gern gesehen“, betont Leis. „Wir hoffen auf rege Beteiligung. Vielleicht haben einige Mannschaften ja ein paar Bälle, Leibchen oder Hütchen übrig, oder einen Umschlag mit Starthilfe, die sie gern spenden würden. Jeder von uns Amateursportlern, Hobbykickern oder Kreisligahelden weiß, wie wichtig es ist, das richtige Werkzeug und vernünftige Ausrüstung beim Training und im Spiel zu haben.“

FC-Schunter-Brand-in-Groß-Brunsrode FC-Schunter-Brand-in-Groß-Brunsrode © Tim Schulze

Somit soll dem FC vor dem 70-jährigen Jubiläum des SV Brunsrode, dem das Sportheim gehört und der Teil des FC Schunter ist, wieder in die Spur geholfen werden. Leis betont: „Wir denken, so etwas hätte jedem passieren können. Und weil wir dankbar sind, dass uns so ein Feuer nicht erwischt hat, möchten wir gemeinsam umso mehr diejenigen unterstützen, denen es passiert ist.“ Denn abseits des Platzes gelte es, zusammenzuhalten, so Leis: „Auch wenn wir uns Wochenende für Wochenende als Gegner auf dem Platz gegenüberstehen, wissen wir, dass wir, wenn es um die gute Sache geht, alle ein großer gemeinsamer Verein sind.“

Region/Wolfsburg-Gifhorn ESV Wolfsburg (Herren) FC Schunter (Herren) Kreis Wolfsburg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige