Können die 96er gegen RB Leipzig wieder für eine Überraschung sorgen? Können die 96er gegen RB Leipzig wieder für eine Überraschung sorgen? © dpa/Christian Modla/imago/Fotomontage
Können die 96er gegen RB Leipzig wieder für eine Überraschung sorgen?

Nach Dortmund-Gala: Hannover 96 hofft gegen RB Leipzig auf den nächsten Coup

Hannover 96 konnte bereits gegen einige Teams mit großen Namen auftrumpfen. Zuletzt siegte die Elf von Trainer André Breitenreiter mit 4:2 gegen Borussia Dortmund. Können die Roten gegen die Leipziger an diese Leistung anknüpfen?

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Nächste, bitte! Dass Hannover 96 keine Angst vor großen Namen hat, hat die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter in dieser Saison schon ein paarmal bewiesen. Bei den beiden starken Leistungen gegen Schalke 04 sowie Borussia Mönchengladbach und natürlich beim grandiosen 4:2-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Borussia Dortmund. 

Da passt es doch prima, dass die Roten am Sonnabend mit RB Leipzig gleich auf das nächste Schwergewicht der Liga treffen. Was gegen das Starteam des BVB so eindrucksvoll funktionierte, soll 96 auch im Auswärtsspiel beim Tabellendritten zum Erfolg führen. Ganz nach dem Motto: Mach’s noch einmal, 96! Ach, wenn’s doch mal so einfach wäre.

Diese 21 Bundesliga-Aufsteiger sind stark in die Saison gestartet. Aber wie haben sie abgeschlossen? Ein Überblick.

​Kann man die Leipziger mit dem BVB vergleichen?

Ist es natürlich nicht. Das liegt nicht nur daran, dass 96 am Sonnabend (15.30 Uhr) auswärts antreten muss und die Leipziger den frechen Aufsteiger aus Hannover spätestens nach dem 4:2-Überraschungscoup gegen die Schwarz-Gelben ganz genau unter die Lupe nehmen werden. Auch wenn Leipzig und Dortmund in der Spielanlage einige Gemeinsamkeiten haben, so ist es doch schwierig, die beiden Teams miteinander zu vergleichen. 

„Leipzig ist in seiner Spielweise etwas anders strukturiert. Sie stehen zwar auch hoch und pressen früh, haben aber einen klaren Sechser, der den Laden zusammenhält. Dortmund hatte im Mittelfeld mit Götze, Castro und Pulisic sehr offensive Spieler“, sagt 96-Manager Horst Heldt.

50 Legenden von Hannover 96 - und was aus ihnen wurde:

​Eine gute Defensive muss die Basis sein

Von alleine werde für 96 auch bei den Sachsen nichts gehen, sagt Heldt. „Wir fahren aber mit großer Überzeugung und Selbstvertrauen nach Leipzig. Wir müssen wieder an die Grenze gehen. Das Spiel wird trotz des Sieges gegen Dortmund eine große Herausforderung. Wir sind nicht in der Lage – wie zum Beispiel die Bayern – zu sagen: ,Wir fahren zu einem Auswärtsspiel – und im Normalfall gewinnen wir.’ Davon sind wir weit entfernt.“

Wie groß die Chance ist, aus Leipzig etwas Zählbares mitzunehmen, wird nicht nur von der für ihren Galaauftritt gegen den BVB zu Recht gelobten 96-Offensive um die Torschützen Jonathas, Ihlas Bebou und Felix Klaus abhängen. Etwas zu kurz gekommen ist im großen Jubel die herausragende Leistung der Defensivabteilung des Tabellenvierten. 

Bis auf die Chance von Christian Pulisic in der 62. Minute ließ die 96-Abwehr keine weiteren, von den Borussen selbst herausgespielten Gelegenheiten zu. Die beiden Gegentore sowie die Chance von Andrey Yarmolenko waren das Resultat individueller Fehler der Roten.

Auch in Leipzig wird eine gute Leistung in der Defensive die Basis sein, um mit dem Champions-League-Team mithalten zu können. Und wenn die Abteilung Attacke der Roten wieder einen Sahnetag erwischt – umso besser.

Die nächsten Gegner von Hannover 96 im Überblick:

Region/Hannover Hannover 96 (Herren) RB Leipzig (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige