30. November 2018 / 14:20 Uhr

Nach erfolgreicher Doppel-Schicht: Danilo Buzza ist der Sportbuzzer-Held der Woche

Nach erfolgreicher Doppel-Schicht: Danilo Buzza ist der Sportbuzzer-Held der Woche

Yannik Haustein
Danilo Buzza ist der Held der Woche.jpg
Gewonnen: Danilo Buzza vom SV Eischott ist der Held der Woche. © Michael Franke
Anzeige

Dass ein A-Jugend-Fußballer auch schon mal im Herrenbereich spielt, ist nichts Ungewöhnliches. Dass ein Kicker an aufeinanderfolgenden Tagen erst für das Jugend-Team und dann für die Herren trifft, hat aber durchaus Seltenheitswert. Dieses Kunststück gelang nun dem Eischotter Danilo Buzza – und dafür wurde der 18-Jährige zum Sportbuzzer-Helden der Woche gewählt!

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Seit Beginn der Saison läuft Buzza, der eigentlich die A-Jugend des SSV Kästorf/Warmenau in der Kreisliga als Kapitän anführt, auch gelegentlich für den SV Eischott in der 2. Kreisklasse Gifhorn 1 auf. Am vergangenen Wochenende legte er sogar eine Doppel-Schicht ein: Erst erzielte Buzza das 1:0 beim 2:1-Erfolg der A-Jugend gegen den VfR Eintracht Nord, tags darauf schoss er auch Eischott gegen den TSV Brechtorf II in Führung – nach nur 45 Sekunden!

„Nach dem Anstoß sind wir schnell über links gekommen, ich habe an der Strafraumgrenze den Pass bekommen“, schildert Buzza den Turbo-Treffer. Er legte vom rechten auf den linken Fuß – und versenkte das Leder im langen Eck. Am Ende gewann Eischott mit 3:1.

Die Sportbuzzer-Helden der Saison 2018/19

Held der Woche: Fabio Cinquino vom SV Reislingen/Neuhaus gewann am 24. August. Zur Galerie
Held der Woche: Fabio Cinquino vom SV Reislingen/Neuhaus gewann am 24. August. ©
Anzeige

Auch das 1:0 tags zuvor für den SSV„war gut über die Außen herausgespielt. Ich habe die Flanke dann in der Mitte bekommen, mein Kopfball wurde noch abgewehrt – den Nachschuss habe ich aber reingemacht.“

Wartet nun bald schon der dauerhafte Aufstieg in den Herren-Kader? Geplant ist das zumindest nicht. „Ich will diese Saison noch für die A-Jugend spielen, bin dort auch Kapitän“, erklärt Buzza. „Das Hauptaugenmerk liegt also darauf, aber ich helfe auch in Eischott gern aus – es macht viel Spaß, bei beiden Teams zu spielen.“ Der Stürmer wohnt in Eischott, kickte ursprünglich aber in der Brechtorfer A-Jugend. Die löste sich jedoch auf, Kästorf war die naheliegende Lösung.

Und Buzza schließt auch weitere Doppel-Einsätze nicht aus. „Klar, man merkt es natürlich schon, wenn man zwei Spiele hintereinander gemacht hat“, so der 18-Jährige, der im zweiten Lehrjahr seiner Industriemechaniker-Ausbildung bei VW steckt. „Aber es geht – und macht eben viel Spaß.“

Mehr zum Sportbuzzer-Helden der Woche
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt