Abdelhak Nouri kollabierte im Testspiel von Ajax Amsterdam gegen Werder Bremen. Abdelhak Nouri kollabierte im Testspiel von Ajax Amsterdam gegen Werder Bremen. © imago
Abdelhak Nouri kollabierte im Testspiel von Ajax Amsterdam gegen Werder Bremen.

Nach Herzversagen beim Werder-Test: So geht es Abdelhak Nouri

Das Talent brach beim Vorbereitungsspiel in Österreich ohne gegnerische Einwirkung zusammen und musste reanimiert werden. Was wir wissen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Es waren schlimme Szenen, die sich in der 72. Minute des Freundschaftsspiels zwischen Werder Bremen und Ajax Amsterdam zugetragen haben (der SPORTBUZZER berichtete). Abseits des Balles sank Ajax-Offensivspieler Abdelhak Nouri scheinbar ermattet auf den Rasen – ohne gegnerische Einwirkung. Zunächst realisierte niemand, was genau los war, doch dann sprintete der Schiedsrichter zu Nouri und erkannte, dass da gerade etwas sehr Schlimmes passierte.

Was war passiert?

Nouri hatte offenbar mit heftigen Herzrhythmusstörungen zu kämpfen und war nach einem anstrengenden Trainingslager in Österreich kollabiert. Zunächst war er noch bei Bewusstsein, das er jedoch schnell verlor. Die Mannschaftsärzte beider Teams kämpften nun um das Überleben des 20-Jährigen, der aus der Nachwuchsakademie von Ajax stammt und eines der hoffnungsvollsten Talente Amsterdams ist.

Wie geht es Abdelhak Nouri?

Nach einer rund 45-minütigen Behandlungspause, in der Nouri mit Planen und einem Sonnenschirm geschützt wurde, konnte der junge Niederländer ausgeflogen werden. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus in Innsbruck gebracht. Zu diesem Zweck wurde Nouri sediert, ein Vorgang, der gemeinhin unter dem Begriff „künstliches Koma“ bekannt ist. Er sei stabil und habe Herzschlag, ließ Ajax via Twitter wissen.

Kollaps-Schock beim Testspiel zwischen Werder und Ajax

Werders Geschäftsführer Frank Baumann ging ins Detail: „Der Spieler Nouri ist ohne Gegnereinwirkung zusammengebrochen und hat ein Herzkreislaufversagen erlitten. Die Wiederbelebungsversuche waren erfolgreich, sein Zustand ist aber weiter kritisch", erklärte der Bremer Chef. „Unsere Gedanken und allerbesten Wünsche sind beim Spieler, seiner Familie und den Teamkollegen.“

Ajax Amsterdam erklärte in einer Stellungnahme, „Appie“ (so wird der Youngster bei Ajax genannt) sei im Krankenhaus angekommen und werde – immer noch sediert – weiter behandelt. Am späten Abend hieß es, der junge Spieler sei „außer Lebensgefahr“.

Besteht Lebensgefahr?

Schreckliche Beispiele wie die von Marc-Vivien Foé und Antonio Puerta, die an Herzkrankheiten litten und nach Kreislaufzusammenbrüchen auf dem Platz starben, kommen ins Gedächtnis. Also: Ja, es besteht durchaus Lebensgefahr, wenn bei Spielern Herz und Kreislauf versagen.

Was Hoffnung macht: Im Fall des jungen Nouri war die Erste Hilfe sofort auf dem Platz – und Nouris Kreislauf konnte stabilisiert werden. Das hatten Ärzte bei Foé vergeblich versucht. Es gibt auch Beispiele, dass Spieler wieder gesund werden können. Das Herz von Boltons Profi Fabrice Muamba schlug erst nach 78 Minuten wieder, nachdem er im März 2012 gegen Tottenham kollabierte. Ärzte bezeichneten das als medizinisches Wunder. Muamba beendete seine Karriere zwar, erfreut sich allerdings bester Gesundheit und ist inzwischen als Experte tätig.

Wie geht es Teamkollegen und Gegenspielern?

Kollaps-Schock: Ajax-Spieler Abdelhak Nouri liegt bewusstlos am Boden. Auch Werder-Ärzte helfen. Reglos beobachten die Ajax-Spieler und -Trainer, wie Ärzte um das Leben ihres Teamkollegen kämpfen. © imago

Noch mal Werder-Boss Baumann: „Wir sind geschockt und müssen das jetzt verarbeiten, mit den Spielern sprechen. Wir haben einen Psychologen hier vor Ort, die Spieler können seine Hilfe in Anspruch nehmen.“

Das werden wohl auch die Ajax-Profis tun, die während der Behandlung mit versteinerten Mienen am Spielfeldrand standen und nun um das Leben eines Mannschaftskameraden und Freundes bangen müssen.

Das ist Abdelhak Nouri

Abdelhak Nouri vor drei Tagen im Trainingslager in Hippach. Abdelhak Nouri vor drei Tagen im Trainingslager in Hippach. © imago

Der erst 20-jährige Abdelhak Nouri zählt zu den größten Talenten des holländischen Fußballs. Der zentrale Mittelfeldspieler wurde im April 1997 in Amsterdam geboren und durchlief die Ajax-Nachwuchsschmiede. Der kleine Strippenzieher besitzt neben der holländischen auch die marokkanische Staatsbürgerschaft, durchlief aber alle Jugendmannschaften der Elftal von der U15 bis zur U21.

Im Oktober 2015 unterschrieb Nouri gemeinsam mit den weiteren Ajax-Talenten Vaclav Cerny und Donny van de Beek einen langfristigen Profivertrag bis 2020. Sein Marktwert wird von transfermarkt.de auf 2,5 Millionen Euro taxiert. In der Eredivisie kam Nouri bislang neunmal zum Einsatz. In der 2. Liga, der Jupiler League, schoss er elf Tore in 45 Spielen und bereitete 17 weitere vor.

Ajax Amsterdam (Herren) SV Werder Bremen (Herren) Abdelhak Nouri (Ajax Amsterdam)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige