Kevin Großkreutz liegt verletzt in der Klinik. Dieses Selfie machte der Stuttgart-Spieler nach der Schlägerei. Kevin Großkreutz liegt verletzt in der Klinik. Dieses Selfie machte der Stuttgart-Spieler nach der Schlägerei. © dpa/privat
Kevin Großkreutz liegt verletzt in der Klinik. Dieses Selfie machte der Stuttgart-Spieler nach der Schlägerei.

Nach nächtlicher Prügel: Großkreutz vor Rauswurf beim VfB Stuttgart?

UPDATE: Der 28-Jährige war offenbar angetrunken mit Begleitern aus der vereinseigenen U17 des VfB unterwegs, als er attackiert wurde und sich verletzte. Nun drohen Konsequenzen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach der nächtlichen Schlägerei: Droht Kevin Großkreutz nun sogar das Aus beim VfB Stuttgart?

Wie die Bild berichtet, endete das Gespräch zwischen dem 28-Jährigen und VfB-Chef Jan Schindelmeiser vorerst offen. Großkreutz verabschiedete sich anschließend zu weiteren Untersuchungen wieder in Richtung Krankenhaus, die Stuttgarter Chefs berieten derweil über das weitere Vorgehen. Möglich ist nicht nur eine Geldstrafe in sechsstelliger Höhe, sondern auch der Rauswurf. Großkreutz steht bei den Schwaben noch bis 2018 unter Vertrag.

Rückblick: In der Nacht zu Dienstag war Großkreutz mit Begleitern, die teilweise aus der U17 des VfB stammen, auf einer Oberstufen-Party in der Stuttgarter Nobel-Disco "Perkins Park". Großkreutz soll laut Bild angetrunken gewesen sein. Kurz nach zwei Uhr ist die ausgelassene Partystimmung aber vorbei, die Gruppe wird von Jugendlichen provoziert, es kommt zu Handgreiflichkeiten. Großkreutz wird auf den Oberkörper geschlagen und fällt so unglücklich, dass er eine klaffende Platzwunde am Kopf davon trägt. Auch einer der Nachwuchsspieler wird geschlagen. Polizei und Rettungswagen werden gerufen, Großkreutz in das Katharinenhospital gebracht.

Kevin Großkreutz nach einer Schlägerei in der Notaufnahme: Am Hinterkopf hat der Spieler eine blutende Wunde. Kevin Großkreutz nach einer Schlägerei in der Notaufnahme: Am Hinterkopf hat der Spieler eine blutende Wunde. © privat

Die Fotos, die am Morgen danach im SPORTBUZZER zu sehen waren, ließen erahnen, wie schwer sich Großkreutz verletzt hatte. Der Hinterkopf blutete stark und war von Wundmalen übersät, der Kopf mit einem Verband verarztet, die Augen dick geschwollen. Trotzdem soll Großkreutz nach knapp 24 Stunden im Krankenhaus entlassen worden sein.

Beim Training am Mittwoch fehlte Großkreutz trotz überstandener Fußprellung. Auch an der Essensausgabe für Obdachlose, einer Aktion des VfB an der Vesperkirche in Stuttgart, wird er am Donnerstag nicht dabei sein.

„Wir haben bisher keine Hinweise auf eine Vorgeschichte oder eine Provokation“, sagte der Polizeisprecher über den Vorfall auf dem Wilhelmsplatz am Rande eines Stuttgarter Ausgehviertels. Bleibt die Frage: Wer hat dem Weltmeister das angetan? Die Polizei soll im Nachgang vier Personen im Alter von 16 bis 19 Jahren in der Nähe des Tatorts festgenommen haben. Kevin Großkreutz will Strafanzeige erstatten.

Hier: Alle News zu Kevin Großkreutz!

VfB Stuttgart (Herren) Kevin Großkreutz (VfB Stuttgart) Fussball 2. Bundesliga

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige