09. Januar 2018 / 12:44 Uhr

Nach Peinlich-Schwalbe: So milde kommt Bayer-Trainer Herrlich davon

Nach Peinlich-Schwalbe: So milde kommt Bayer-Trainer Herrlich davon

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Heiko Herrlich sinkt nach dem leichten Kontakt mit Zakaria (Nummer 8) in Richtung Boden. 
Heiko Herrlich sinkt nach dem leichten Kontakt mit Zakaria (Nummer 8) in Richtung Boden.  © imago/JanHuebner/Chai v. d. Laage
Anzeige

Gegen Mönchengladbach hatte der Leverkusen-Coach mit einer albernen Aktion für Aufsehen gesorgt. Zum Rückrundenauftakt gegen den FC Bayern sitzt er aber in jedem Fall auf der Bank. Der DFB gab ein Urteil bekannt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Da hat Heiko Herrlich aber noch einmal Glück gehabt! Der Trainer von Bayer 04 Leverkusen hat für seine peinliche Schwalbe im Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:0) KEINE Sperre kassiert - sondern nur eine milde Geldstrafe in Höhe von 12 000 Euro.

Mehr zu Heiko Herrlich

"Ich habe heute Morgen das Urteil erhalten, ich muss 12 000 Euro Geldstrafe zahlen", sagte der 46-Jährige nach dem Dienstagstraining zu bild.de. Der Trainer, der am Freitagabend zum Auftakt der Rückrunde mit Leverkusen auf den FC Bayern trifft (hier geht's zum SPORTBUZZER-Ticker), gibt sich reumütig: "Ich akzeptiere die Strafe. Zu dem Hohn und Spott, den ich zurecht bekommen habe, muss ich jetzt auch noch 12 000 Euro zahlen..."

"Ich schäme mich dafür"

Was war passiert? Nachdem einem kurzen und einigermaßen unverfänglichen Gerangel mit Gladbachs Youngster Denis Zakaria (21) hatte der Ex-Profi sich spektakulär fallen lassen. Der DFB nahm die Ermittlungen auf, Herrlich wird nun bestraft. Herrlich war mit sich selbst im Anschluss an die Partie hart ins Gericht gegangen und erklärt, dass er sich für die Aktion schäme.

UEFA-Prognose „50 for the future“: Das sind die Top-Talente 2018!

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt