Kein Wechsel in die Türkei: Wolfsburgs Max Kruse © imago

Nach Putsch-Versuch: Kruse will nicht zu Galatasaray

Terrorgefahr und politische Instabilität scheinen nach Bild-Informationen den Ausschlag für Kruse gegeben zu haben: Ein Wechsel nach Istanbul ist vom Tisch.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Wechsel von Max Kruse zu Galatasaray Istanbul ist vom Tisch. Aus Angst, so berichtet die Bild, habe der Wolfsburger einen Transfer zum türkischen Rekordmeister verworfen.

Hier lesen: Kruse verkündet Abschied aus Wolfsburg - vielleicht nach Las Vegas?

Immer wieder erschüttern Terroranschläge die Türkei, auch Istanbul ist regelmäßig ein Ziel von Angriffen. Nach dem gescheiterten Militär-Putsch, der das Land am Wochenende in Atem hielt, entschied sich der Angreifer gegen das Team um Weltmeister Lukas Podolski.

Jetzt sollen Klubs aus England und der amerikanischen MLS am 28-Jährigen dran sein, der in einer durchwachsenen letzten Saison hauptsächlich abseits des Rasens für Schlagzeilen sorgte.

Fussball Bundesliga Region/National VfL Wolfsburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige